Seiteninhalt
04. April 2018

Ausstellung im Stadtmuseum

Ausstellung "Vorratshaltung und Küchenutensilien" bis zum 25. März 2018

Die Ausstellung des Vereins zur Erhaltung historischer Gerätschaften hat sehr viele Besucher interessiert. Seit der Eröffnung am 14. November 2017 bis zum verlängerten Ausstellungsende am 25. März 2018 besuchten 1.466 Besucher das Stadtmuseum in der Wilhelmsburg, um sich die zahlreichen Exponate anzusehen.

Museumsleiter Reinhard Gämlich zog ein entsprechend ein sehr positives Fazit. Sein besonderer dank gilt Henning Moll vom Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften, der maßgeblich zur Ausstellung "Voratshaltung und Küchenutensilien" beigetragen hat. Viele der gezeigten Exponate sind nun wieder in dessen Landwirtschaftsmuseum in Hadem zu sehen.

Einladung zum Besuch der Ausstellung

Nach den erfolgreichen Ausstellungen zu den Themen Landleben, Kindheit und Glauben auf dem Land präsentiert das Landwirtschaftsmuseum Hadem nun zahlreiche Gerätschaften, deren Nutzung aus dem täglichen Leben in vergangenen Zeiten nicht wegzudenken waren und zum Teil schon einen erheblichen Fortschritt in der Bewältigung der Hausarbeit darstellten. Die Ausstellung wird ergänzt durch Bücher, Prospekte und Plakate, Utensilien zur Vorratshaltung, eigentlich alles, was früher einmal so in der Küche gebraucht wurde, überschaubar, ansprechend und zugleich in geballter Form.

Der Verein zur Erhaltung historischer Gerätschaften (Landwirtschaftsmuseum), vertreten durch Klaus-Henning Moll, der seine Leidenschaft für historische landwirtschaftliche Gerätschaften und für Dinge des Hausgebrauchs schon als Kind entdeckte, präsentiert in dieser Ausstellung mehr als 250 sorgfältig ausgewählte Exponate.

Die Ausstellung wurde durch Bürgermeister Holger Menzel am 14. November eröffnet, der in seiner unterhaltsamen Ansprache Vergleiche zog zwischen der modernen Küche heute, und der wöchentlichen Prospekte-Vielfalt im Briefkasten, sowie der aus dieser Sicht eher bescheidenen Küchenausstattung der Großmutter, die aber durchaus ihren Zweck erfüllte.

Viele Exponate erinnern auch daran, wie sehr sich die Art der Planung des Haushalts geändert hat. Wer früher nicht vorsorgte, der hatte im Winter nur sehr wenig Auswahl.

„Vorratshaltung und Küchenutensilien“ ist eine Ausstellung mit großem Erinnerungswert, die aber auch viele grundsätzliche Fragen zu gesellschaftlichen Entwicklungen aufwirft.

Besichtigt werden kann die Sonderausstellung im Stadtmuseum Hilchenbach in der Wilhelmsburg bis zum 25. März 2018 wie folgt: Montags 14.00 bis 19.00 Uhr, dienstags 14.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags 14.00 bis 17.00 Uhr, freitags 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr sowie sonntags 14.00 bis 17.00 Uhr.

Für die Besichtigung des Stadtmuseums und der aktuell gezeigten Ausstellung gilt: Eintritt frei!