Seiteninhalt
01. Oktober 2021

Corona-Pandemie

Verlängerung der Coronaschutzverordnung

Ab 1. Oktober 2021 gilt eine neue Coronaschutzverordnung, die bis einschließlich Freitag, 29. Oktober, gültig ist. Das Land NRW geht einen weiteren Schritt Richtung Normalität im Alltag. Hier die wesentlichen Änderungen im Überblick:

  • 👉 Wegfall der Maskenpflicht im Freien: Die neue Coronaschutzverordnung sieht unter anderem den Wegfall der Maskenpflicht im Freien vor. Bislang galt, dass in Warteschlangen und Anstellbereichen sowie unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungsschaltern sowie bei Sport-, Kultur und sonstigen Veranstaltungen im Freien mit mehr als 2.500 Besucherinnen und Besuchern das Tragen einer Maske erforderlich war. Diese Pflicht fällt nun weg. Trotzdem wird weiterhin auch im Freien das Tragen einer Maske dringend empfohlen, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen nicht eingehalten werden kann, typischerweise ist das insbesondere in Warteschlangen und Anstellbereichen der Fall.
  • 👉 Mehr Zuschauer bei Großveranstaltungen: Bei Großveranstaltungen darf oberhalb einer absoluten Besucherzahl von 5000 Zuschauenden die zusätzliche Auslastung bei höchstens 50 % der über 5000 hinausgehenden regulären Höchstkapazität liegen. Bei Großveranstaltungen im Freien können alle Sitzplätze voll belegt werden, wenn außerhalb der Plätze mindestens medizinische Masken getragen werden.
  • 👉 Ersatz des PCR-Tests durch kurzfristigen Schnelltest: Überall dort, wo bislang nicht immunisierte Personen einen PCR-Test als Zugangsvoraussetzung, zum Beispiel bei Clubs, oder als Bedingung für den Entfall der Maskenpflicht, zum Beispiel bei Chorproben, benötigt haben, reicht ein Schnelltest, der nicht älter als 6 Stunden ist.
  • 👉 Keine besonderen Abstände oder Trennwände in der Innengastronomie: In der Innengastronomie sind keine besonderen Abstände oder Trennwände zwischen den Tischen mehr erforderlich; sie werden jedoch weiterhin empfohlen. Es bleibt aber bei der Maskenpflicht außerhalb des festen Sitz- oder Stehplatzes.

Die drei Leitindikatoren zur Bewertung der Pandemie sind weiterhin:

  • 📍 die 7-Tage-Inzidenz
  • 📍 die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz (Fälle der Coronapatienten im Krankenhaus pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen)
  • 📍 die Auslastung der Intensivbetten

Wichtig: Die 3G-Regel (geimpft, getestet, genesen) bleibt bestehen!

Ausnahme: Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gelten aufgrund des Alters als schulpflichtig und benötigen außerhalb der Ferienzeiten weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.



Einen Überblick über alle neuen Regelungen findet ihr hier:

👉 https://www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

👉 Tagesaktuelle Inzidenzen NRW

👉 Die komplette Coronaschutzverordnung gibt's hier zum Download: Coronaschutzverordnung NRW


Quelle: Land NRW