Seiteninhalt


Gebrüder-Busch-Kreis: Kommentierte Darbietung "Goethe: Faust I"

09.04.2019
20:00 Uhr
Gebrüder-Busch-Theater, Bernhard-Weiss-Platz 6, Hilchenbach-Dahlbruch
Dahlbruch
Weitere Informationen: Gebrüder-Busch-Kreis, Telefon: 02733/53350 und 02733/288-226, www.gebrueder-busch-kreis.de

„Goethe: Faust I“

Kommentierte Darbietung von und mit Michael Quast und Philipp Mosetter

Die Fliegende Volksbühne Frankfurt Rhein Main

Wer sich an Michael Quasts und Philipp Mosetters „Verrat, Verrat – und hinten scheint die Sonne“, die „Auseinandersetzung“ mit dem Werk Friedrich Schillers, erinnert, weiß, dass es, wenn die beiden Koryphäen der literarischen Hochkomik eine „Kommentierte Darbietung“ des ‚Faust I‘ ankündigen, nicht um Kommentierung der Art geht, wie sie nach wissenschaftlichem Sprachgebrauch üblich ist. Was die Zuschauerinnen und Zuschauer erwarten dürfen, ist „eine große Goethe- und Faustbelustigung“ (FR), „ein Abend, an dem auch Goethe-Enthusiasten nicht unter ihrem Niveau lachen müssen.“ (FAZ) Nur zwei Personen stemmen die Handlung des Dramas und regen durch die Äußerung der durch den Text angestoßenen Fragen, Gedanken und Hintergedanken zum Lachen, Schmunzeln, Sich-Erinnern und – hoffentlich! – Lesen des Stückes an, das vielen als das Nonplusultra deutscher Literatur gilt. Die Schwerpunkte in der Rollenverteilung gestalten sich wie folgt: Michael Quast, „der Meister multipler Rollengestaltung“, ist zuständig für die Verkörperung des Personals, allein im ‚Osterspaziergang‘ sind das 19 Rollen(!); Herr Mosetter verantwortet Kommentierung und Bühnenbild. Er „belegt“ u.a., dass im Stück z.B. Max Plancks Quantentheorie, Werner Heisenbergs Unschärferelation und Wesentliches der Psychoanalyse vorweggenommen sind, und die Bedeutung der Kunst des Papierfliegerfaltens ihre angemessene Würdigung erfährt. Mit dem „Dauerbrenner“ der Fliegenden Volksbühne Rhein Main (Premiere 1999!) kann das Publikum „einen Mix aus zutreffenden, plausiblen und grotesken, aber immer klugen Erläuterungen …, der nachhaltig anregt und amüsiert“ (SZ), erwarten.  

Eintritt: Balkon 24  |  Parkett 22 / 20 / 18  |  Schüler/innen, Studierende 10