Seiteninhalt
07. September 2020

Pflegefamilien gesucht

Infoabend am 9. September

Es gibt verschiedene Gründe, die dazu führen können, dass Kinder nicht immer in der eigenen Familie versorgt und erzogen werden können. Trotzdem sollten sie die Chance erhalten in einer Familie aufzuwachsen und hier verlässliche und kontinuierliche Bindungen aufzubauen. Der Pflegekinderdienst des Kreises Siegen-Wittgenstein sucht deshalb wieder Familien, die betroffene Kinder vorübergehend oder auch zur Dauerpflege aufnehmen möchten.

Der nächste Infoabend zu diesem Thema findet am Mittwoch, 9. September, um 17:00 Uhr im Kulturhaus Lÿz, St.Johann-Str.18, Zimmer 206 in Siegen statt.

Die Veranstaltung richtet sich an alle, die sich darüber informieren möchten, was es bedeutet ein Pflegekind aufzunehmen. Die Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes geben einen ersten Überblick über die Voraussetzungen sowie das weitere Bewerbungs- und Vermittlungsverfahren. Grundsätzlich ist es dabei nicht wesentlich, ob sie ein verheiratetes oder unverheiratetes, gleich- oder gemischtgeschlechtliches Paar oder eine Einzelperson, mit oder ohne eigene Kinder sind. Von Pflegefamilien wird nicht erwartet, dass sie Kinder perfekt pädagogisch und professionell begleiten, sondern ihnen das Aufwachsen in einer Familie ermöglichen – mit allen Höhen und Tiefen. Bedeutender ist es, sich auf das Abenteuer einzulassen, mit den Erlebnissen und Vorerfahrungen der Kinder im Familienalltag zu leben und auch Geduld und Durchhaltevermögen mitzubringen.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie statt.

Daher wird um Anmeldung bei Angelika Rickert (0271 333 1343, a.rickert@siegen-wittgenstein.de.) oder Elisa Stahl (0271 333 1391, e.stahl@siegen-wittgenstein.de) gebeten.

Quelle: Kreis Siegen-Wittgenstein