Seiteninhalt
12. März 2018

Sportlerehrung 2018 für 2017

10. Auflage des „Rendezvous der Besten“

Insgesamt 44 Sportlerinnen und Sportler wurden im Rahmen der Sportlerehrung der Stadt Hilchenbach, in der Aula der Carl-Kraemer-Realschule, für ihre Leistungen im vergangen Jahr geehrt.

Die Moderation des Abends, übernahm wie immer Bernd Weiskirch und führte die Sportlerinnen und Sportler durch ein vielfältiges Programm. Auf der Bühne sorgten die Vizeweltmeisterin im Ballet-Tanz Luz Juana Vetter, die Rock’n’Roller Connection Siegerland sowie die Gesangssolistin Marion Bäumer für Abwechslung.

Die Auszeichnung übernahm der Vorsitzende des Stadtsportverbandes, Helmut Treude, Bürgermeister Holger Menzel sowie Sigrid Menn von der Stadt Hilchenbach. Die Ehrungen teilten sich in eine Damen-Einzelwertung (fünf Sportlerinnen), Herren-Einzelwertung (zwölf Sportler) und 15 Mannschaften mit insgesamt 27 Sportlerinnen und Sportler auf. Zum Ersten Mal wurde in diesem Jahr auf die Wahl der Sportlerin beziehungsweise des Sportlers verzichtet. „Aufgrund der vielen verschiedenen Sportarten ist es schwierig geworden, eine objektive Entscheidung zu treffen“, begründete Sigrid Menn diese Entscheidung.

Das Schlusswort der Ehrung zu den Athletinnen und Athleten sowie ihrer Zuschauer hatte Bürgermeister Holger Menzel. Er machte darauf aufmerksam, dass solche sportlichen Höchstleistungen beste Werbung für die Stadt Hilchenbach sind und um diese zu erreichen, seien Ehrgeiz, Disziplin und Fleiß notwendig. Trotzdem warf Holger Menzel aber auch eine Blick in die Zukunft: „In Zeiten von Mitgliederschwund und fehlendem Nachwuchs wird es auch zu Fusionen kommen. Dies bietet den Vereinen die Chance, den Mitgliedern ein breiteres Spektrum an Kursen und Aktivitäten anzubieten“.

In der Randspalte finden Sie unter Dokomente, die Übersicht aller geehrten Sportlerinnen und Sportler.