Seiteninhalt
08. Dezember 2020

Stadtbücherei - Monatliche Stöberei

Dezember-Stöberei in der Stadtbücherei

Wollten Sie immer schon mal ein neues Rezept für leckere Plätzchen finden, mit denen Sie Ihre Lieben dieses Jahr überraschen wollten? Das kann auch im Corona-geplagten 2020 interessant sein. Erstens ist Plätzchenbacken durchaus möglich. Und zweitens: Sich die ein oder andere Anregung zu holen, ist nie verkehrt, denn zur Not schmecken leckere Plätzchen auch später – im Frühling oder im Sommer gebacken – sehr gut.


Fragen Sie sich, ob Sie dieses Jahr tatsächlich nichts verschenken wollen, „oder nicht vielleicht doch eine Kleinigkeit…?“ Oder: „Könnte ich – trotz der notwendigen Kontaktreduzierungen – nicht doch vielleicht beispielsweise der freundlichen Lehrerin oder dem alleinlebenden Nachbarn etwas Nettes basteln oder backen – und dann mit einem netten Gruß versehen vor die Tür stellen?“ „Wie war das nochmal mit diesem sagenhaft komplizierten, aber so schönen Fröbelstern? Jetzt hätte ich doch mal genug Zeit, ausgiebig die Faltanleitung zu studieren!“ Oder sehen Sie sich einfach gerne zuhause im gemütlichen Sessel die anregenden Ideen von anderen Menschen in hübschen, bunten Bastel- oder Backbüchern an und freuen sich, dass Sie sich all den Vorweihnachtsstress in diesem Jahr gar nicht antun müssen?

„Damit vor dem Weihnachtsfest mögliche Last-Minute-Ängste unserer Leserinnen und Leser beruhigt oder zerstreut werden, auch wenn dieses Jahr das Weihnachtsfest sicher nur im kleinen und weniger aufwendigen Rahmen stattfinden kann, stehen Bücher vom Backen, Basteln und Schenken, mit vielen Ideen für die schönen Kleinigkeiten, die die Freundschaft erhalten, besonders im Blickpunkt der Bibliothek. Die ‚rote Wand‘ präsentiert eine Auswahl von Büchern aus dem Bestand. Kommen Sie zum Dezember-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Stöbern ein und ergänzt: „Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!“

Und vergessen Sie Ihren Mund-Nasen-Schutz nicht!

Schließung vom 23. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021!

Die Wilhelmsburg mit ihren Einrichtungen Bücherei, Archiv und Stadtmuseum ist von Mittwoch, dem 23. Dezember 2020, bis Sonntag, den 3. Januar 2021, geschlossen. Letzter Öffnungstag, zum Beispiel zum „Eindecken“ mit Büchern für die Feiertage ist Dienstag, der 22. Dezember 2020. Erster Öffnungstag im neuen Jahr ist Montag, der 4. Januar 2021.

Gesegnete Weihnachten und einen guten Start ins nächste Jahr wünscht das Team der Wilhelmsburg!

November Stöberei in der Stadtbücherei: „Leben in der Nachkriegszeit“

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie die Menschen, die heute um die 75 oder 85 Jahre alt sind, auf ihr Leben, ihr Schicksal, ihre Erfolge und Misserfolge zurückblicken? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Wie war wohl eine Jugend in dieser Zeit, nachdem die ganze Generation eine Kindheit im Krieg hinter sich hatte?“ Wollen Sie Geschichten lesen über Träume von Frieden, einem leichteren Leben, ein bisschen Wohlstand und auch: der Verdrängung eigener Schuld? Über die Sehnsucht nach Zufriedenheit, Geborgenheit, Liebe und der Befreiung von Angst? Über Träume von Offenheit, Ehrlichkeit und Freiheit in einer biederen und immer noch duckmäuserischen Gesellschaft? Oder interessieren Sie sich für Lebensläufe und Lebensträume, Schilderungen vom Gelingen oder Scheitern großer und kleiner Ziele in einer unruhigen Zeit?


Das Team der Stadtbücherei Hilchenbach hat eine Auswahl an Romanen sowie informative Sachbücher über das Leben in den – je nachdem, wohin Sie schauen – ebenso spießigen wie politisch schwierigen Jahren ab 1945 für die Leserinnen und Leser ausgesucht, so dass diese feststellen können, wie es gewesen sein könnte, in dieser Zeit jung zu sein.

„Im November heißt unser Motto ‚Leben in der Nachkriegszeit‘. Die ‚rote Wand‘ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand. Kommen Sie zum Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Stöbern ein und ergänzt: „Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!“

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten: Montag und Dienstag 13:00 bis 17:00 Uhr, Mittwoch 10:00 bis 12:00 Uhr, Donnerstag 13:00 bis 18:00 Uhr und Freitag 13:00 bis 17:00 Uhr

Oktober-Stöberei in der Stadtbücherei: „Ausgezeichnet“

Wollten Sie schon immer mal das Buch eines augezeichneten Autors, einer ausgezeichneten Schriftstellerin lesen? Wollen Sie vielleicht beim Lesen nebenbei gerne versuchen, ob Sie nachvollziehen können, aus welchem Grund ein Buch preisgekrönt wurde? Fragen Sie sich, warum es so viele Preise, Auszeichnungen und Förderung für die Literatur geben muss? Macht es Sie eher neugierig oder allzu respektvoll, wenn ein Roman oder ein Sachbuch einen Preis erhalten hat?


Im Oktober geben wir unseren Leserinnen und Lesern die Gelegenheit, Werke von ausgezeichneten Autorinnen und Autoren unter die Lupe zu nehmen. Wir raten Ihnen: Trauen Sie sich ran an die preisgekrönten Bücher, denn meist hat es einen guten Grund, dass dieser Roman oder jenes Sachbuch einen Preis bekommen hat! Lassen Sie sich überraschen davon, wie gut lesbar, wie ungewöhnlich, wie schockierend oder wie wunderbar diese Texte sind. Davon, wie viele Literaturpreise es gibt und geben muss, damit Autorinnen und Autoren Zeit haben, um weiter schreiben zu können. Oder damit die möglichen Leserinnen und Leser aufmerksam gemacht werden auf ein außergewöhnliches Werk, das sie vielleicht sonst nicht bemerkt hätten, weil es nicht in der ersten Reihe im Buchladen steht. Und nicht zuletzt, damit es auch im Literaturbetrieb ein wenig „Glamour“ gibt… Deshalb stehen im Oktober „ausgezeichnete Autorinnen und Autoren“ im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

Kommen Sie zum Oktober-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman…

Stöberei Juli und August: Richtig dicke Ferienschmöker  

Auch in Corona-Zeiten dehnen sich die Urlaubstage und warten nur darauf, mit langen, wunderbaren, spannenden, idyllischen, interessanten, gruseligen, lustigen oder skurrilen Geschichten gefüllt zu werden.  

Wer freut sich nicht darauf, ohne Zeitdruck und lästige Termine ganz tief in eine neue, anrührende, witzige oder romantische Geschichte einzutauchen? Wer sehnt sich nicht danach, mal ein paar Wochen im Jahr ohne Wecker, Tracker oder Stoppuhr zu leben und morgens erst dann aufzustehen, wenn der Kaffee lockt, nachdem abends das Buch, das gerade so spannend war, endlich mal nicht aus Vernunftgründen weggelegt werden musste, um nicht zu verschlafen…? Egal wo, auf dem Badelaken am Strand, auf der Berghütten-Veranda, auf dem Schiff, im Flieger, vielleicht auch auf Terrassia oder Balkonien… Genießen Sie das Lesen mit Open End!  

Dafür brauchen Sie natürlich so richtig dicke Bücher, die "Urlaubs-Briketts", vom Schmöker mit Familiensaga oder Monsterstory bis zum anspruchsvollen Sachbuch – die meisten davon nicht unter 500 Seiten – hat das Team der Stadtbücherei aus dem Bestand für Groß und Klein ausgewählt und präsentieren sie im Juli und August an der "Roten Wand".  

Nutzen Sie die Stadtbücherei als Geschichten-Tankstelle für den Urlaub und kommen Sie zum Juli/August-Stöbern, vielleicht finden Sie auch noch eine interessante Zeitschrift, ein lustiges Hörbuch, einen spannenden Film oder ein neues eBook zum Ausleihen.  

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!  

März-Stöberei in der Stadtbücherei

„Alle Vögel sind schon da...“:

 Wollten Sie immer schon mal wissen, warum genau die gesamte Vogelschar so nützlich für die Menschen ist und wie Sie sie am besten schützen und unterstützen können? Fragen Sie sich vielleicht: „Soll ich jetzt die Vögel draußen nur im Winter füttern oder muss ich neuerdings das ganze Jahr über fleißig Körner streuen?“ Sind Sie neugierig darauf, wie sie es am besten anstellen, Ihre gefiederten Freunde mal aus der Nähe belauschen oder beobachten zu können, oder möchten Sie erfahren, wie eigentlich erfasst werden kann, wie viele Vögel derzeit bei uns unterwegs sind?

Im ersten Frühlingsmonat März gibt die Stadtbücherei ihren Leserinnen und Lesern die Gelegenheit, sich nicht nur mit federleichtem Lesestoff – wie zum Beispiel Romanen über düstere Krähenmänner oder ostpreußische Kraniche – zu versorgen, sondern auch die Vielfalt und den Reiz der heimischen Vogelwelt für sich zu entdecken, eine Menge darüber zu lernen, welche Vögel schon und welche noch da sind – und sich über die fliegenden Bewohnerinnen des eigenen Gartens schlau zu machen. Deshalb stehen im März Vögel in allen Variationen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus dem Bestand.

„Kommen Sie zum März-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, ein eBook. Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch“ lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Februar-Stöberei in der Stadtbücherei

Wollten Sie immer schon mal wissen, was eigentlich Käptn Ahab alles anstellt, um sich am weißen Wal Moby Dick zu rächen? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Wie wäre es wohl, allein auf einer einsamen Insel zu stranden – und was, wenn ich im Nordmeer strande? Dann doch lieber in der Südsee!“ Oder träumen Sie manchmal insgeheim davon, Held oder Heldin einer zünftigen Meuterei zu sein, bei der Sie auch nicht davor zurückschrecken würden, den schurkischen Kapitän eigenhändig an den Fockmast zu fesseln?

Die Stadtbücherei will die Kundinnen und Kunden im kühl-grauen Februar dabei unterstützen, sich mithilfe von ausgesuchten Büchern, Hörbüchern und Filmen aufs weite Meer, auf die mehr oder weniger einsame Insel, an den weißen Strand zu träumen oder sich mitten in ein wildes Schiffs- oder Piraten-Abenteuer zu stürzen. Das Team der Stadtbücherei Hilchenbach hat viele spannende Schiffs-, Strand- oder Hochsee-Romane sowie informative Sachbücher über Schiffe, Bootfahren, Meere und Inseln ausgesucht, so dass die Kundinnen und Kunden nicht völlig unvorbereitet wären, sollte sie einmal unvermittelt ein Kapitän auf die Reise mit seinem Schiff mitnehmen wollen...


Im Februar heißt das Motto: „Mehr Meer!“. Romane und Sachliteratur über die Weltmeere, Inseln, Piraten und die Seefahrt stehen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus dem Bestand der Bücherei.

„Kommen Sie zum Februar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch“, lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Januar-Stöberei in der Stadtbücherei

Wollten Sie immer schon mal wissen, ob es Ihnen heute noch genau so viel Spaß macht wie als Kind, eine gut gezeichnete Bildergeschichten zu lesen, zum Beispiel die witzigen Abenteuer von Asterix oder Lucky Luke? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Warum gibt es diesen Roman nicht auch als schön anzuschauenden Comic, dramatisch genug wär‘ er schon – und schließlich liest das Auge ja auch mit!“? Oder träumen Sie insgeheim davon, selber ein berühmter Comiczeichner oder eine phantasiestarke Graphic-Novel-Autorin zu werden und könnten ein bisschen Inspiration gut gebrauchen?

Im kalten, grauen Monat Januar geben wir unseren Leserinnen und Lesern die Gelegenheit, sich nicht nur mit altbekanntem bunten Lesestoff in ihre Comic-Zeit zurückzuversetzen, sondern auch das Lesen von Bildergeschichten ganz neu für sich zu entdecken und sich von wunderschönen Zeichnungen und ungewöhnlichen Geschichten überraschen zu lassen. Deshalb stehen im Januar Graphic Novels im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

„Kommen Sie zum Januar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen