Seiteninhalt

Herzlich Willkommen im Veranstaltungskalender

Die Vielzahl der Veranstaltungen in Hilchenbach sind Ausdruck des aktiven Lebens in unserer Stadt. Hier wird der Slogan "Hilchenbach - Leben am Rothaarsteig" wirklich mit Leben gefüllt. Zu diesem attraktiven Angebot für Bürger und Gäste tragen seit vielen Jahren die unterschiedlichsten Hilchenbacher Vereine, Verbände, Einrichtungen und Gruppen bei.

Über die Suchmaske haben Sie die Möglichkeit, Veranstaltungen gezielt zu suchen.



Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen und Busch-Preis-Träger Joë Christophe

Ersatztermin für 12.11.2020

09.09.2021
20:00 Uhr
Leonhard-Gläser-Saal; Koblenzer Straße 151, 57072 Siegen
Weitere Informationen: Gebrüder-Busch-Kreis e. V., Telefon: 02733/53350, www.gebrueder-busch-kreis.de

Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen und

Joë Christophe

Philharmonie Südwestfalen

Eröffnung der 60. Spielzeit

In diesem Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen wird sich der Träger des Brüder-Busch-Preises 2019, Joë Christophe (Klarinette) dem Publikum vorstellen. Dirigieren wird der Chefdirigent der Philharmonie Südwestfalen, Nabil Shehata. Aufgeführt werden das Konzert für Klarinette und Orchester, A-Dur, KV 622 von Wolfgang AmadeusMozart (1756-1791) und die Sinfonie Nr. 3 Es-Dur („Eroica“), op 55 von Ludwig van Beethoven

Der neue Träger des Brüder-Busch-Preises, Joë Christophe hat den ARD-Musikwettbewerb 2019 bravourös gewonnen. Es war das beste Ergebnis für das Fach Klarinette in der 68-jährigen Geschichte des Wettbewerbs. Neben dem 1. Preis gewann er in München nicht weniger als 6 Sonderpreise. Bereits jetzt, nur kurz nach seinem Abschluss am Pariser Konservatorium, ist er gern gesehener Gast auf den größten Bühnen der Welt.

Seine musikalische Laufbahn führt ihn in die berühmtesten Konzertsäle Europas: der Philharmonie de Paris, Opéra Garnier, Konzerthaus und Philharmonie Berlin, Konzerthaus und Musikverein in Wien, Prinzregententheater und Herkulessaal in München, Stiftung Mozarteum Salzburg, Musical Theater Basel oder auch dem Tokyo International Forum. Er arbeitet mit namhaften Dirigenten wie David Zinman, Alain Altinglu und Sir Simon Rattle.

Das Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Konzert A-Dur für Klarinette und Orchester, KV 622

1. Allegro
2. Adagio
3. Rondo. Allegro

Mozarts Klarinettenkonzert ist eines seiner letzten vollendeten Werke. Er schrieb das Konzert in A-Dur KV 622 im Oktober 1791, im September desselben Jahres hatte die Uraufführung der "Zauberflöte" stattgefunden, am 5.Dezember 1791 ist Mozart gestorben. Heute hat nahezu jeder bekannte Solist das Klarinetten-Konzert im Repertoire. Außerhalb des Konzertsaals wird die Musik ebenfalls mit Begeisterung eingesetzt, der zweite Satz zum Beispiel ist bekannt als Filmmusik in dem Film „Jenseits von Afrika“.:

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827): Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“:

1. Satz: Allegro con brio
2. Satz: Marcia funebre (Adagio assai)
3. Satz: Scherzo (Allegro vivace)
4. Satz: Finale: Allegro molto – Poco andante – Presto

Ludwig van Beethovens 3. Sinfonie in Es-Dur, op. 55, mit dem Beinamen „Eroica“ entstand in den Jahren 1802 bis 1803. Zu dieser Zeit revolutionierte die „Eroica“ die Musikgeschichte, Beethoven selbst nannte sie seine bedeutendste Sinfonie.

Eintritt: 27 | SchülerInnen, Studierende: 10

Gebrüder-Busch-Kreis - Kontaktformular OnlinebuchungBuchungs-Button ProTicket