Seiteninhalt

Einwohnerentwicklung in Hilchenbach

Bevölkerungsanstieg im Jahr 2015 dank Zuzug von Flüchtlingen und weiter ansteigender Zahl der Geburten!

Zum 1. Januar 2015 betrug die Zahl der Einwohner in Hilchenbach entsprechend der stadteigenen Statistik 15.581.

Im Vorjahr sind 1096 Personen (2014: 763) zugezogen und 761 Menschen (2014: 769) weggezogen. Im Vergleich zu 2013 mit einem Bevölkerungsverlust in diesem Bereich von 120 Einwohnern und zu 2014 mit einem Minus von 6 Einwohnern ergibt sich für 2015 ein stark positives Wanderungssaldo von 335 Personen.

Zu berücksichtigen ist dabei die hohe Zahl der zugewiesenen Flüchtlinge mit 267 Personen im Jahr 2015. Aber auch ohne diese Zuwanderung wäre also ein positives Ergebnis von 68 Menschen entstanden.

Weiterhin erfreulich sind die Zahlen der Geburten. Neugeboren wurden 2015 in Hilchenbach 111 Kinder. Dies entspricht einer Steigerung der Anzahl gegenüber dem Jahr 2014 mit 104 Babys. Insgesamt setzte sich der in den letzten Jahren seit dem Tiefstwert 2010 mit nur 79 Neugeborenen festzustellende positive Trend bei den Geburten fort. Die 202 Sterbefälle sind in 2015 gegenüber dem Vorjahr (158) deutlich höher ausgefallen.

Das sich insgesamt für 2015 ergebende Positivsaldo von insgesamt 244 Personen bedeutet ein Plus von 1,57 %. Dieser spürbare Bevölkerungsanstieg im Vorjahr ist im Wesentlichen durch die Zuweisung von Flüchtlingen eingetreten. Wie nachhaltig diese positive Entwicklung gestaltet werden kann, bleibt abzuwarten.

Zum 31. Dezember 2015 betrug die Bevölkerungszahl in Hilchenbach 15.825 Personen.

In der 9. Wahlperiode wurde im Rat der Stadt Hilchenbach zu seiner Sitzung am 9. Oktober 2013 mit der Vorlage 598 ausführlich und aktuell über zahlreiche Aktivitäten und Projekte informiert, mit denen die Bevölkerungsentwicklung in unserer Stadt positiv beeinflusst werden kann. Für 2015 ist festzustellen, dass das bisher übliche negative Wanderungssaldo gestoppt werden und Hilchenbach im Vorjahr nicht nur durch die Zuweisung von Flüchtlingen einen Bevölkerungsanstieg verzeichnen konnte.