Seiteninhalt
25. Mai 2022

Umweltfonds der Stadt Hilchenbach

28. Auszahlung des Umweltfonds 2022

Umweltbewusste Haushalte freuen sich über Finanzspritze

Große Freude gab es bei 37 Haushalten im Hilchenbacher Stadtgebiet, denn sie wurden mit der Verleihung der Umweltfonds-Preisgelder für ihr Engagement beim Klimaschutz belohnt. Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis zeigte sich sehr erfreut über den Einsatz seiner Gäste für den Klima- und Umweltschutz: "Ich freue mich, wenn der Umweltfonds die Hilchenbacher Bürgerinnen und Bürger ermutigt, einen persönlichen Beitrag zur Verbesserung des Natur- und Umweltschutzes in unserer Stadt zu leisten."

Als Klimaschutzkommune hat die Stadt Hilchenbach selbst vor einigen Jahren in Wärmeschutzmaßnahmen in den eigenen Gebäuden investiert und veröffentlicht regelmäßig einen gesonderten Energiebericht. Drei Mal wurde die Stadt deshalb mit dem „European Energy Award“ ausgezeichnet und möchte auch die Bevölkerung zum Energiesparen ermuntern.

Dank der Fördergelder durch die Sponsoren Carl-Kraemer-Stiftung und Sparkasse Siegen gab es 200 Euro für jedes Projekt, das aktiv zum Umweltschutz beiträgt. Voraussetzung für die Gewährung ist, dass die Maßnahme über 2000 Euro kostet und innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein muss. Auch sollte sie von einer Privatperson kommen.

Die Preisträger sind äußerst zufrieden über Ihren Umstieg auf moderne, umweltfreundliche Anlagen, die auf Dauer auch noch bares Geld sparen. Oft werden dabei die Maßnahmen auch kombiniert, wie zum Beispiel einen Pelletofen mit einer Solaranlage.

„Seit der Gründung des Umweltfonds im Jahr 2006 gibt es nun 441 Projekte, die mit insgesamt 88.200 Euro finanziell unterstützt wurden. Auch für das nächste Jahr sind bereits 65 Anträge eingegangen. Dort liegt der Nachweis über die Kosten oder den Abschluss der Maßnahme jedoch noch nicht vor“ freut sich Energieberater Oliver Fischer über das große Interesse am Umweltfonds.


37 Haushalte wurden im Jahr 2022 für ihre Maßnahmen belohnt:

  • Marc Hofstadt, Installation eines Pelletofens
  • Wolfgang Setzer, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Reinhard Irle, Installation eines Holzofens
  • Albrecht Stettner, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Friederike Haß, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Marianne Scheib, Installation eines Pelletofens
  • Birgit Six, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Eberhard Menn, Installation einer Pelletheizung
  • Heinz Schellenberg, Anschaffung eines reinen E-Fahrzeug
  • Mats Roth, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Sofian Sahli, Installation eines Holzofens
  • Dr. Hubertus Schauerte, Installation einer Solaranlage
  • Frank Vorländer, Installation einer Pelletheizung
  • Jens Dickel, Installation einer Erdwärme-Heizung
  • Sebastian Kersten, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Markus Wandtke, Anschaffung eines reinen E-Fahrzeugs
  • Carlos Garcia, Installation eines Holzofens
  • Mirco Stein, Installation einer Solaranlage
  • Rolf Hassler, Installation einer Solaranlage
  • Harald Stecher, Installation eines Holzofens
  • Marc Ehrler, Installation einer Wärmepumpe
  • Benjamin Viereck, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Helmut Knebel, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Jonas Kühn, Installation eines Pelletofens
  • Fred Völkel, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Horst Schneider, Installation einer Pelletheizung
  • Ulrich Bolduan, Installation eines Pelletofens
  • Rainer Lattek, Installation eines Holzofens
  • Tina Baumann, Installation eines Holzofens
  • Angelika Lenhardt, Installation einer Photovoltaikanlage
  • Andrea & Günter Stremmel, Installation eines Holzofens
  • Sascha & Desiree Rösler, Installation eines Holzofens
  • Nadine & Johannes Klein, Installation einer Solaranlage
  • Manuela Grundermann, Installation eines Holzofens
  • Carolin Lux, Installation eines Holzofens
  • Julia Tiepelmann, Installation einer Solaranlage
  • Jens Menn, Installation eines Holzofens

Die Richtlinien für den Umweltfonds und alle wichtigen Informationen zur Förderung sind im Internet in der Rubrik Bauen & Wohnen zu erhalten.

Ansprechpartner ist Energieberater Oliver Fischer (Telefon: 02733/288-155, E-Mail: o.fischer@hilchenbach.de), an den auch die Anträge - vor Beginn der Maßnahme - zu richten sind.