Seiteninhalt
11. November 2022

Städtische Baugrundstücke

Baugrundstücke „In den Eichen“ in Hilchenbach-Lützel

Die Stadt Hilchenbach verkauft 10 Baugrundstücke im Neubaugebiet „In den Eichen“ im Stadtteil Lützel. Das Neubaugebiet wird derzeit erschlossen und liegt an der Straße In den Eichen, welche von der B 62 – Kronprinzenstraße in Richtung Giller abführt.

Grundstücksflächen

Die zum Kauf angebotenen Baugrundstücke haben eine Größe zwischen 640 und 882 m².

Das Luftbild zeigt zunächst das Baugebiet in seinem ursprünglichen Zustand, auf welches der Bebauungsplan (vor der Bodenordnung) gelegt wurde. Baufeldräumung ist erfolgt.

Dokument anzeigen: Bestandsplan Luftbild Umlegung BPL 31_In den Eichen 5. Änderung
Bestandsplan Luftbild Umlegung BPL 31_In den Eichen 5. Änd

PDF, 4,8 MB

Katasterplan nach der Bodenordnung:

Dokument anzeigen: Übersichtsplan Baugrundstücke
Übersichtsplan Baugrundstücke

PDF, 68 kB

Der Katasterplan zeigt die neuen Baugrundstücke und die in der Herstellung befindliche Erschließungsanlage. Mit der Fertigstellung der Baustraße ist, je nach Wetterlage, im Frühjahr 2023 zu rechnen.

Die Bebaubarkeit der Grundstücke richtet sich nach den Festsetzungen des Bebauungsplanes Nr. 31 „In den Eichen“ (5. qualifizierte Änderung), Satzung vom 26. April 2006, der ebenfalls auf dieser Seite unter Bauen & Wohnen / Bauleitplanung einzusehen ist.

(Das Flurstück 494 steht nicht zum Verkauf. Etwa getätigte Reservierungen oder Veräußerungen werden hier wegen möglicher wechselnder Nachfragen und Entscheidungsfindungen zunächst nicht fortgeschrieben.)

Kaufpreis:

Der erschließungsbeitragspflichtige Grundstückskaufpreis beträgt 35,00 Euro/m².

Erschließungsbeitrag:

Der Erschließungsbeitrag nach §§ 127 ff. Baugesetzbuch (BauGB) für die erstmalige Herstellung der Erschließungsanlage nach § 133 Abs. 3 Satz 5 BauGB (kalkuliert auf die abschließenden Kosten der Fertigstellung) wird im Zuge der Grundstücksveräußerungen abgelöst.

Die Ablösung beträgt 50,56 Euro/m² Grundstücksfläche.

Sonstiges:

Die Stadt Hilchenbach fördert die Ansiedlung junger Familien und gewährt daher ein Baugeld von 1.500 Euro pro kindergeldberechtigtem Familienangehörigen, soweit es die Haushaltslage zum Zeitpunkt der Verkaufsfälle zulässt.

Sollte innerhalb von fünf Jahren, gerechnet ab Bezugsfertigkeit des Wohnhauses, eine Veräußerung des Grundstücks erfolgen, oder eine Bebauung des Grundstückes innerhalb von fünf Jahren ab Grundstückserwerb nicht erfolgt sein, ist das erhaltene Baugeld an die Stadt zurück zu zahlen.

Bezüglich weiterer Förderungen, verweise ich auf die Ausführungen unter „Energiesparen“.

Wenn Sie ein Grundstück erwerben möchten, richten Sie Ihre Bewerbung bitte schriftlich an die Stadt Hilchenbach.

Sollten für ein Baugrundstück mehrere Bewerbungen eingehen, richtet sich die Entscheidung über die Vergabe (grundsätzlich und unverbindlich, je nach Einzelfall)  nach folgenden Kriterien:

  1. Anzahl der Kinder, für die Kindergeld bezogen wird
  2. Bauwillige mit Arbeitsplatz in Hilchenbach
  3. Bauwillige mit Wohnort in Hilchenbach
  4. Bauwillige mit Wohnort außerhalb von Hilchenbach
  5. Bewerber, die bislang kein Wohneigentum in Hilchenbach besitzen
  6. Berücksichtigung von Klimaanpassungsmaßnahmen
  7. Schriftliche Bereitschaftserklärung zum Abschluss des Grundstückskaufvertrages

Bitte vermerken Sie die erforderlichen Angaben und die Begründung für das Interesse an einem Grundstück im Stadtteil Lützel in Ihrer Bewerbung.

Sie können in Ihrer Bewerbung auch eine verbindliche Zusage für den Erwerb alternativer Grundstücke in einer von Ihnen festgelegten Reihenfolge geben.

Über die Vergabe entscheidet der Bürgermeister, beziehungsweise der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Hilchenbach.

Etwaige Rückfragen können ab dem 5. Dezember 2022 beantwortet werden.