Seiteninhalt
10. Februar 2022

Klimaschutz & Energiesparen

Naturstrom und Gas für Hilchenbach kommen aus Siegen
Siegener Versorgungsbetriebe beliefern seit Januar über 100 öffentliche Abnahmestellen – Energie für Rathaus, Schulen, Sportstätten und Feuerwehrgerätehäuser


Siegen. Wenn in Hilchenbachs Rathaus künftig die Computer laufen und die Lichter leuchten oder die Sirenen ertönen, dann sind auch die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) im Spiel: Denn der regio-nale Energieversorger liefert rund zwei Millionen Kilowattstunden Naturstrom und rund 1,6 Millionen Kilowattstunden Erdgas pro Jahr für die Stadt am Rothaarsteig. Die SVB hatten gleich bei drei Ausschreibungen der Kommune die Nase vorne. Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis sagt: „Die SVB haben nicht nur preislich überzeugt. Wir wissen auch, dass unser Energiepartner ein verlässlicher Lieferant ist und zudem beim Klimaschutz beispielhaft voran geht, beides Aspekte, die uns ebenso wichtig sind.“ Thomas Mehrer, Geschäftsführer der SVB, betont: „Wir engagieren uns auf unterschiedlichsten Ebenen für eine ganzheitliche Energiewende und damit für den Klimaschutz. Es geht schließlich um unser aller Lebensqualität. Die Palette reicht von Ökostromprodukten bis zum Aufbau von Lad-einfrastruktur für E-Mobilität.“ Er freut sich über den Zuschlag der Stadt Hilchenbach für die Liefe-rung von grünem Strom für die nächsten vier Jahre.
Seit 1. Januar 2022 liefern die SVB den Strom für alle kommunalen Abnahmestellen wie zum Beispiel das Rathaus, die Hilchenbacher Grund- und Realschule sowie die Sirenen, Feuerwehrgerätehäuser und die Ballsporthalle. Zusätzlich erhalten Abnahmestellen wie beispielsweise die Grundschule und die Schulturnhalle in Müsen, den Baubetriebshof in Hilchenbach sowie die Turnhalle in Allenbach Erdgas aus Siegen. Neben den kommunalen Abnehmern setzen bereits mehrere hundert Haushalte auf Naturstrom und Erdgas von den SVB. „Wir engagieren uns auch für die Region rund um Siegen. Dazu gehört vor allem die Versorgung mit Energie, aber auch der Klimaschutz“, erklärt Thomas Mehrer.


Gemeinsam in die Energiezukunft
Die SVB wollen gemeinsam mit der Stadt Hilchenbach die Energie- und Verkehrswende voranbringen. Dafür fördern die Partner in einem ersten Schritt die Elektromobilität in der Kommune. In diesem Jahr baut der Energiedienstleister voraussichtlich zwei öffentliche Ladesäulen. Die erste Ladesäule mit zwei Ladepunkten ist zwischen Rathaus und Wilhelmsburg geplant.