Seiteninhalt
22. Oktober 2021

Ratsinformationssystem

Hilchenbacher Rat arbeitet jetzt digital

Es war eine Premiere: In seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause arbeitete der Rat der Stadt Hilchenbach erstmals vollständig digital. Vor der Sitzung hatten die Ratsmitglieder ihre Sitzungsunterlagen bereits ausschließlich in elektronischer Form erhalten. Alle Unterlagen werden mittels der App iRICH auf den von der Stadt Hilchenbach angeschafften Tablets bereitgestellt.

Die Stadtverwaltung erstellt alle Beschluss- und Informationsvorlagen digital in einem Sitzungs-Management-System. Dieses ist mit dem Ratsinformationssystem auf der Homepage unter www.hilchenbach.de sowie den Apps iRICH/anRICH, verknüpft.

Die digitale Ratsarbeit ist für die Stadtverwaltung und den Rat ein wichtiges, zukunftsorientiertes Projekt, das sich direkt an den strategischen Zielen ausrichtet und einen weiteren Baustein zur Digitalisierung der Verwaltungsarbeit darstellt.

Eine Übersicht über alle politischen Gremien, Namen und Kontaktdaten der Ratsmitglieder sowie Unterlagen für die Rats- und Ausschusssitzungen stellt die Stadt Hilchenbach über das Ratsinformationssystem zur Verfügung. Dieses ist aber nicht nur für politische Akteure interessant, sondern auch für alle Bürgerinnen und Bürger, die sich über die Kommunalpolitik in Hilchenbach informieren wollen.

Ein zusätzlicher Service für Interessierte an der Ratsarbeit ist der neu eingerichtete Newsletter im Ratsinformationssystem auf der Homepage der Stadt Hilchenbach. Diesen können alle Bürgerinnen und Bürger mit Angabe einer E-Mail-Adresse abonnieren. Darüber werden Informationen über neue Unterlagen zu den Rats- und Ausschusssitzungen kommuniziert. „Aber nur über den öffentlichen Teil einer Sitzung“, wie die zuständige Mitarbeiterin Alina von Germeten betont.

Newsletter richtig einrichten

Wenn das Ratsinformationssystem über die Homepage der Stadt Hilchenbach aufgerufen wird, erscheint am Ende der Seite ein Hinweis: Hier können Sie den Newsletter abonnieren oder abbestellen: „Newsletter abonnieren bzw. auch abbestellen“. Nach Klick auf den vorgesehenen Link, muss nur noch eine E-Mail-Adresse angeben werden. Nun werden interessierte Bürgerinnen und Bürger immer darüber informiert, wann eine nächste Ausschusssitzung stattfindet und welche Themen diese beinhaltet.