Seiteninhalt

Rat der Stadt Hilchenbach

Historische Sitzung: 50 Jahre Stadt Hilchenbach seit der kommunalen Neugliederung 1969 gefeiert

 

Die Zahl passte. Rund 50 Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Holger Menzel ins Rathaus zu einer historischen Ratssitzung anlässlich des Jubiläums „50 Jahre kommunale Neugliederung“ in 2019 gefolgt. Eingeladen hatte der Verwaltungschef zu diesem Treffen alle ehemaligen und jetzigen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker sowie seine Amtsvorgänger als Stadtdirektoren oder Bürgermeister. Besonders die vor der aktuellen Wahlperiode Aktiven nutzten die Gelegenheit, am 18. Dezember 2019 dabei zu sein

In seiner Begrüßung machte Holger Menzel deutlich, warum er diese Feierstunde veranstaltete: „Ich möchte Ihnen danken für ihren ehrenamtlichen Einsatz, mit dem sie einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung unserer 1969 zusammengefassten Stadt Hilchenbach in den vergangenen 50 Jahren geleistet haben.“

 

In einem kleinen Quiz rief Holger Menzel anschließend ein paar besonders wichtige Maßnahmen dieser Stadtentwicklung in Erinnerung. Die wenigsten konnten sich erinnern, dass die erste Ratssitzung am 16. April 1969 im ehemaligen Restaurant „Deutscher Hof“ in Hilchenbach stattfand und nur rund 100 Minuten gedauert hat. Weitere Fragen drehten sich unter anderem um die Sanierung der Stadtmitte, die Entwicklung des Ferienhausgebietes in Müsen oder den Bau der heutigen Celenus Klinik. Dabei stellte Holger Menzel immer wieder Bilder aus der Vergangenheit Aufnahmen des heutigen Stadtbildes gegenüber, um die Fortschritte aufzuzeigen.

 

Auch der Neubau des jetzigen Rathauses mit dem Bezug durch die Beschäftigten am 11. Januar 1977 durfte nicht fehlen. Viele Anwesende stellten dabei fest, dass sich der Ratssaal seit der ersten Sitzung am 26. Januar 1977 kaum verändert hat. Und die Veränderungen wären noch geringer ausgefallen, wenn nicht erst in diesem Jahr der Fußboden ausgetauscht und die Gardinen entfernt worden wären. Außerdem ist ein neuer Anstrich erfolgt.

Die ehemaligen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker fühlten sich aber nicht nur wegen der bekannten Räumlichkeit sehr wohl. Mit zahlreichen Anekdoten bereicherten sie den Vortrag von Holger Menzel. Dazu gehörte auch, dass einmal per Beschluss in einer Sitzung ein Rauchverbot ausgesprochen wurde, das aber schon in der nächsten Sitzung keine Gültigkeit mehr hatte.

Auch im Anschluss an den offiziellen Teil der Feierstunde nutzten viele Gäste die Gelegenheit, sich mit guten alten Bekannten wiederzusehen und auszutauschen.