Seiteninhalt

Briefwahl zur Bundestagswahl 2017

Der Online-Briefwahlantrag für die Bundestagswahl 2017 stand bis zum 22. September 2017, 9.00 Uhr, zur Verfügung, da nur bis zu diesem Zeitpunkt eine rechtzeitige Versendung sichergestellt werden konnte.

Briefwahlantrag für die Wahl zum 19.  Deutschen Bundestag am 24. September 2017

Die Wahlbenachrichtigungen für die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag werden in der Zeit vom 19. August 2017 bis 26. August 2017 den Wahlberechtigten zugestellt.

Nach Eingang der Wahlbenachrichtigung können Wahlberechtigte, die durch Briefwahl wählen möchten, diese beantragen. Der Antrag ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckt.

Die Bürgerinnen und Bürger können ihre Unterlagen für eine Briefwahl persönlich in Zimmer 212 (2. Etage) des Rathauses unter Vorlage ihrer Wahlbenachrichtigung abholen. Das Wahlbüro ist während der üblichen Kernarbeitszeiten der Stadtverwaltung von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr und von Montag, Dienstag und Donnerstag von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet.

Der Online-Briefwahlantrag für die Bundestagswahl 2017 stand bis zum 22. September 2017, 9.00 Uhr, zur Verfügung, da nur bis zu diesem Zeitpunkt eine rechtzeitige Versendung sichergestellt werden konnte.

Seitdem werden Wahlscheinanträge nur noch persönlich im Rathaus bis zum 24. September, 15.00 Uhr bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung entgegengenommen.

Versichert eine Wahlberichtigte oder ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihr oder ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihr oder ihm bis zum Tage vor der Wahl, bis 12.00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.

Die Stadtverwaltung bittet zu beachten, dass derjenige, der einen Antrag für einen anderen Menschen stellt, eine schriftliche Vollmacht (siehe Antrag auf Wahlschein) benötigt.