Seiteninhalt

Wahlaufruf zur Bundestagswahl

Bürgermeister Holger Menzel: Ich gehe ... wählen!

Bürgermeister Holger Menzel ruft mit folgendem Text dazu auf, bei der Bundestagswahl mitzubestimmen, auch um extremen Parteien eine klare Absage zu erteilen:

Am Sonntag, dem 24. September, haben Sie bei der Bundestagswahl erneut Gelegenheit, Ihr demokratisches Grundrecht zur Mitbestimmung auszuüben. Mir ist bewusst, dass eine Wahl, nicht nur für die Stadtverwaltung, eine besondere Herausforderung ist.

Ich bitte alle Mitbürgerinnen und Mitbürger zu bedenken, dass kleine Parteien, und damit auch zum Beispiel die rechtsextreme NPD, von einer niedrigen Wahlbeteiligung profitieren. Sie können also auf einfachem Wege dazu beitragen, dem Rechtsextremismus die "rote Karte" zu zeigen.

Gehen Sie am 24. September 2017 zur Wahl!

Eine hohe Wahlbeteiligung verschafft den demokratischen Parteien Schubkraft und Legimitation. Gleichzeitig verhindert Ihre Stimme, dass extreme Parteien eine Bedeutung gewinnen, die diesen in unserem Land nicht zusteht. Bekräftigen Sie durch Ihre Wahlbeteiligung Ihren Einsatz für unsere Demokratie.

Sollten Sie am Wahltag verhindert sein, besteht die Möglichkeit der Briefwahl. Anträge werden vom Wahlbüro im Rathaus noch bis zum 22. September, um 18.00 Uhr, oder bei nachgewiesener plötzlicher Erkrankung sogar noch bis zum Wahltage, also Sonntag, dem 24. September, bis 15.00 Uhr, entgegengenommen. Nutzen Sie dieses Angebot!

Es ist das Anliegen aller im Hilchenbacher Rat vertretenen Parteien, die repräsentative Demokratie durch eine hohe Wahlbeteiligung zu stärken und extremer Politik gleichzeitig eine klare Absage zu erteilen.

Ich gehe ... am 24. September wählen! - Sie auch?

Ihr Holger Menzel