Seiteninhalt

Kommunalwahlergebnisse

Ergebnisse der Kommunalwahl im Jahre 2014 und der Wahl des Hilchenbacher Bürgermeisters 2015

Neuer Bürgermeister ab 21. Oktober 2015: Holger Menzel

Riesengroß war das Interesse am 13. September 2015, die Ergebnispräsentation im Hilchenbacher Ratssaal zu verfolgen. Als die letzten Zahlen eintrafen, reichte das Publikum bis in den Rathausflur.

Die Besucher wurden für ihr Kommen besonders dadurch belohnt, dass beide Bürgermeisterkandidaten, Holger Menzel und Sven Wengenroth, von Anfang an dabei waren. Zu Beginn gab ihnen der Fachbereichsleiter Bürgerdienste Hans-Jürgen Klein als Moderator des Abends kurz Gelegenheit zu schildern, wie sie persönlich den arbeitsreichen Wahlkampf und besonders die vielen Kontakte zu den Hilchenbacherinnen und Hilchenbachern auf ihrer Tour durch die Stadtteile empfunden haben.

Rund eine Stunde später stand das Wahlergebnis fest:

Der als unabhängiger Einzelbewerber angetretene Holger Menzel setzte sich mit 63,17 % der gültigen Stimmen durch.

Als einer der ersten gratulierte im Ratssaal Gegenkandidat Sven Wengenroth, der 36,83 % der Stimmen erhielt, dem neuen Bürgermeister Hilchenbachs sehr herzlich.

Auch der noch bis 20. Oktober 2015 amtierende Verwaltungschef Hans-Peter Hasenstab (im Bild links) beglückwünschte Holger Menzel als seinen nun feststehenden Nachfolger zu seinem Wahlsieg.

Eine lange Schlange mit Gratulanten bewegte sich anschließend im Ratssaal auf den neuen Bürgermeister zu, der geduldig die persönlichen Glückwünsche entgegen nahm. Anschließend stellte sich Holger Menzel in Interviews den ebenfalls zahlreich erschienenen Medienvertreterinnen und -vertretern. Er äußerte sich zu seinem Wahlerfolg und dazu, wie er nun "Gemeinsam für Hilchenbach" in seiner bis 2020 laufenden Amtszeit aktiv werden möchte.

Leider hatten nur 5.940 der insgesamt 12.689 Wahlberechtigten ihr Stimmrecht genutzt, so dass die Wahlbeteiligung mit 46,81 % knapp unter der erhofften Marke von 50 % blieb.

Nach dem vorläufigen Endergebnis setzte sich
Holger Menzel mit 3.713 gültigen Stimmen gegen Sven Wengenroth mit 2.165 Stimmen durch!

Wahl des Rates der Stadt Hilchenbach am 25. Mai 2014

Über 100 Zuschauer verfolgten die Wahlentscheidung live im Ratssaal mit! Und in seinem persönlich dritten Anlauf konnte der Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Hans-Jürgen Klein, mit seinem Team dem Publikum erstmals auch das Endergebnis bis zur namentlichen Besetzung des neuen Rates präsentieren.

Bei der Kommunalwahl 2004 hatte ein notwendiger Losentscheid bei Stimmengleichheit in einem Wahlbezirk dies verhindert und 2009 hatte die Technik versagt. Auch diesmal sorgten kürzere Ausfälle des Präsentationsprogramms für zusätzliche Spanung. Kurz nach 21 Uhr konnte Hans-Jürgen Klein aber dann mit ein wenig Stolz die Ergebnispräsentation abschließen.

Wahlbeteiligung 2014: 53,99 Prozent = 6.836 Wähler/innen
(im Vergleich: 2009: 57,12 Prozent = 7.417 Wähler/innen)

Partei

Stimmen
in %
2014 (2009)

Anzahl der
Sitze im Rat
2014 (2009)

SPD

37,77 (28,43)

15 (11)

CDU

20,55 (21,23)

8 (8)

UWG

20,31 (26,03)

8 (10)

GRÜNE

11,23 (13,03)

5 (5)

FDP

7,88 (10,77)

3 (4)

Bewerber
Martin Born

  2,26 (---)      

1 (0)

Sitzverteilung im grafischen Überblick:

Erstmals ist mit Martin Born ein Einzelbewerber in den Rat der Stadt Hilchenbach eingezogen. Bedingt dadurch und durch die 15 Direktmandate, die die SPD erringen konnte, musste der Rat durch 2 Ausgleichsmandate von 38 auf 40 Stadtverordnete aufgestockt werden, um die erreichte Prozentzahl auch entsprechend in Sitzen zu erreichen.

Neben den 40 Stadtverordneten ist im Rat zusätzlich der Bürgermeister stimmberechtigt. Der neue Rat der Stadt Hilchenbach hat seine Arbeit vorschriftsmäßig mit der ersten Sitzung am 25. Juni 2014 begonnen.

Unter weitere Informationen finden Sie eine Kurzübersicht zum Ausgang der vorhergehenden Kommunalwahlen. Alle Einzelheiten zu den Ergebnissen der aktuellen Kommunalwahlen finden Sie in der Randspalte unter Links.