Seiteninhalt

Steuern, Gebühren und sonstige Abgaben

Grundbesitzabgabenbescheide versandt:

Die Stadt Hilchenbach hat die jährlichen Bescheide über Grundbesitzabgaben aller Art fertiggestellt und diese werden in der 6. Kalenderwoche verteilt. Über 8.000 Briefe sind seitdem auf dem Weg zu den Grundstückseigentümerinnen und -eigentümern.

Steuersätze in Hilchenbach

In Hilchenbach gelten für das Jahr 2020 bisher folgende Hebesätze:

  • Grundsteuer A 250 vom Hundert
  • Grundsteuer B 490 vom Hundert
  • Gewerbesteuer 440 vom Hundert.

Weitere Angaben zur Höhe von Hundesteuer, Straßenreinigungsgebühren, Wasser- und Abwassergebühren sowie Abfallentsorgungsgebühren können Sie der unter Download-Dokumente zum Herunterladen zur Verfügung gestellten Information entnehmen. 

Beachten Sie dazu bitte auch folgende Erläuterungen:

Grundbesitzabgabenbescheide:

Rund 8.000 Briefe auf dem Weg zu den Grundstückseigentümerinnen und -eigentümern

Rund 8.000 Abgabenbescheide für das Jahr 2020 hat die Stadtverwaltung an die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler sowie die Gebührenpflichtigen versandt. Diese müssten spätestens bis zum 8. Februar bei den Empfängern eingehen.

Die gute Nachricht ist, dass keine Erhöhung der an die Stadt Hilchenbach zu zahlenden Gebühren und Steuern notwendig war. Veränderungen waren lediglich in den Aufgabenbereichen der Stadtwerke, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, gegenüber 2019 notwendig. Die Wassergebühr wurde zum 1. Januar 2020 von 1,89 Euro auf 1,96 Euro pro cbm erhöht. Die Niederschlagswassergebühr wurde auf 0,76 Euro pro Quadratmeter (vorher 0,74 Euro) und die Schmutzwassergebühr wurde auf 2,40 Euro pro cbm (vorher 2,25 Euro pro cbm) zum 1. Januar 2020 erhöht, lediglich die Grundgebühr bleibt unverändert.

Zusatzinformationen beachten!

Neben dem Bescheid für Grundbesitz- und sonstige Abgaben enthält die Postsendung ein Begleitschreiben, in dem die einzelnen Abgabearten und deren Gebührensätze näher und ausführlich erläutert werden.

Bei Fragen zu den im Abgabenbescheid erhobenen Steuern und Gebühren sollten die Empfänger/innen unbedingt Kontakt mit der Stadt Hilchenbach aufnehmen.

Bei Fragen: das Gespräch suchen!

Die Bürgerinnen und Bürger können bei den Grundbesitzabgaben zur Wahrung ihrer Rechte Widerspruch einlegen. Aber auch den damit verbundenen Aufwand und Kosten möchte die Stadtverwaltung im Sinne aller Beteiligten vermeiden helfen. Empfehlung ist, bei Fragen zur Richtigkeit des Bescheides unbedingt zunächst das Gespräch zu suchen. Rückfragen können per Post, Fax, E-Mail oder telefonisch erfolgen. Bei den einzelnen Abgabearten sind die zuständigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aufgeführt. Bei der Kontaktaufnahme sollte unbedingt das Kassenzeichen angegeben werden.

Monatliche Zahlung möglich!

Für die Begleichung der Steuern, Gebühren und sonstigen Abgaben bietet die Stadtverwaltung übrigens auch die monatliche Zahlung an, um eine gleichbleibende Belastung der Haushalte zu ermöglichen. Dazu sind einmalig eine Absprache mit der Stadtkasse und die Erteilung einer Einzugsermächtigung erforderlich. Auch hierzu erläutert der mitgesandte "Infobrief" das Angebot und benennt die Ansprechpartnerin. Falls bereits eine monatliche Zahlung vereinbart wurde, bleibt diese weiterhin bestehen.

Service für Hundehalter/innen: kostenlose Hundekottüten!

Einen besonderen Service bietet die Stadt Hilchenbach auch in 2020 den Hundehaltern, indem für die Beseitigung von Hundekot das dem Gebührenbescheid beiliegende Infoschreiben für die im Rathaus kostenlos abzuholenden Päckchen mit Hundekottüten als Nachweis ausreicht. In diesem gesondert beigefügten Infoschreiben bittet die Stadt Hilchenbach im Sinne der Sauberkeit darum, dass die deutlich gemachten Anliegen beachtet und die Hundekottüten immer verwendet werden.

Ausführliche Informationen als Download

Ergänzend gibt die Stadtverwaltung im Begleitschreiben auch Hinweise zur Abfallentsorgung und informiert unter anderem über die Möglichkeit für Personen, die nur mit Nebenwohnsitz in Hilchenbach gemeldet sind, sich von der Grundgebühr für den Abfall befreien zu lassen. Die Stadtwerke nutzen den beigefügten Infobrief unter anderem, um nochmals auf die Trinkwasserverordnung hinzuweisen und zwar besonders auf Gesundheitsgefährdungen durch Bleileitungen.

Das dem Grundbesitzabgabenbescheid beigefügte vollständige Begleitschreiben mit Informationen zu den einzelnen Abgabearten finden Sie rechts in der Randspalte unter Dokumente zum Herunterladen.