Seiteninhalt

Stadtkasse

Einführung von SEPA (einheitlicher EURO-Zahlungsverkehrsraum)

Durch die Einführung eines EURO-Zahlungsverkehrsraumes werden die nationalen Zahlungsverkehrssysteme abgelöst.
 
Beim neuen europaweit einheitlichen SEPA-Verfahren (Single European Payment Area) werden die Kontonummer durch die IBAN (International Bank Account Number) und die Bankleitzahl durch die BIC (Business Identifier Code) ersetzt.
 
Die IBAN setzt sich aus 22 Stellen zusammen: Länderkürzel (DE für Deutschland), Prüfziffer (2Stellen), Bankleitzahl (8 Stellen) und  Kontonummer (10 Stellen, kürzere Kontonummern werden mit Nullen auf 10 Stellen aufgefüllt). Die BIC bezeichnet das Bankunternehmen.
 
Wenn Sie künfig eine Überweisung an die Stadt Hilchenbach tätigen, benutzen Sie bitte folgende Bankverbindungen:
 

Sparkasse Siegen 
IBAN: DE90 4605 0001 0067 0004 55, BIC: WELADED1SIE


Volksbank in Südwestfalen eG
IBAN: DE30 4476 1534 0000 6808 00, BIC: GENODEM1NRD

Postbank Dortmund
IBAN: DE42 4401 0046 0007 1694 62, BIC: PBNKDEFF


Entsprechende Angaben zu den beiden erstgenannten Bankverbindungen finden Sie auch auf den Schreiben der Stadt Hilchenbach, die zum 20. Januar 2014 neu gestaltet wurden.
 
Sollten für Sie bereits Einzugsermächtigungen bestehen, zum Beispiel zur Abbuchung von Grundbesitzabgaben, Mieten und Pachten oder ähnlichem, werden diese automatisch in SEPA-Lastschriftmandate umgewandelt.
 
Die Abbuchungen werden in Zukunft folgende Informationen enthalten:
 
Gläubiger-Identifikationsnummer der Stadtkasse Hilchenbach DE1304000000082185 und als Mandatsreferenz Ihr Kassenzeichen.
 
Für Rückfragen steht Ihnen die Stadtkassenleiterin, Frau Monika Stein, Telefon 02733/288-249, E-Mail m.stein@hilchenbach.de, bis 12.00 Uhr gerne zur Verfügung.