Seiteninhalt

Straßenbaumaßnahme an der Bundesstraße B 62

Fortsetzung des Projektes des Landesbetriebes Straßenbau NRW 

Vollsperrung im Bereich zwischen der Schlossbergbrücke und Bahnhof Vormwald (Zollposten)  

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau NRW in Netphen hat mitgeteilt, dass die erneute Vollsperrung auf der Bundesstraße B 508 im Bereich der Schlossbergbrücke ab etwa Bahnhof Vormwald (Zollposten) erst von Donnerstag, dem 14. März 2019, auf Freitag, den 15. März, in der Zeit von 22:00 Uhr bis 02:00 Uhr erfolgt. Eine Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Grund für die erneute Vollsperrung ist, dass nach den durchgeführten Bohrungen für die Baugrunderkundung das Bohrgerät in dieser Nacht aus dem Baufeld herausgehoben wird. Die Bohrarbeiten im Straßenbereich unter halbseitiger Verkehrsführung mit Verkehrsregelung durch Ampelanlage dauern noch bis Mitte April.

Bundesstraße B 508: Halbseitige Verkehrsführung ab Bahnhof Vormwald-Zollposten

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau NRW in Netphen hat mitgeteilt, das ab kommenden Montag, dem 18. Februar 2019, auf der Bundesstraße B 508 vom Bahnhof Hilchenbach-Vormwald in Richtung Hilchenbach-Lützel eine halbseitige Verkehrsführung mit Ampel eingerichtet, um Baugrunduntersuchungen (Maschinenkernbohrungen) im Straßenbereich durchzuführen. Hintergrund ist der Ersatzneubau der Schlossbergbrücke und Ausbau der B508. Die Untersuchungen dienen als Grundlage zur Erstellung eines geologischen Gutachtens, das für die weitere Planung notwendig ist, und dauern bis Mitte März an. Im Zuge dieser Maßnahme wird es in zwei Nächten auch zu einer Vollsperrung kommen. Eine gesonderte Pressemitteilung wird zeitnah erfolgen.Der Landesbetrieb Straßenbau NRW bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer/innen um Verständnis für die zu erwartenden Behinderungen.

Bauarbeiten am Abzweig zur Bundesstraße B 508 mit halbseitiger Sperrung vom 7. Mai bis Ende 2018

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßenbau NRW in Netphen teilt zur Fortsetzung der Großbaumaßnahme auf der Bundesstraße B 62 zwischen dem Abzweig zur Bundesstraße B 508, also bei der Kronprinzeneiche, bis zum Abzweig der Landesstraße L 722, der Eisenstraße, Folgendes mit:

Im Bereich des Abzweiges B 62 zur B 508 bei er Kronprinzeneiche werden die Straßenbauarbeiten für die Erneuerung dieses Knotenpunktes durchgeführt.

Die Arbeiten beginnen am Montag, dem 7. Mai, und werden voraussichtlich bis Jahresende 2018 andauern.

Die Straßen werden dazu halbseitig gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen und Wartezeiten ist zu rechnen.

Die Verkehrsführung erfolgt durch eine Lichtsignalanlage, also Ampel.

Den betroffenen Verkehrsteilnehmer/innen dankt der Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen für Ihr Verständnis für die zu erwartenden Behinderungen

Besonders weist der Landesbetrieb auf das Verbot von Radverkehr durch den Baustellenbereich hin, dass bis auf sonntags an den übrigen Wochentagen weitegehnd gilt. Nähere Informationen und Hinweise finden Interessierte unten. 

Die Stadt Hilchenbach konnte bei ihrer Beteiligung erreichen, dass die Bauabschnitte und damit die Ampelphasen gegenüber der ursprünglichen Planung verkürzt werden.

Die Anordnung des Kreises Siegen-Wittgenstein nach der Straßenverkehrsordnung und damit die Erlaubnis zur halbseitigen Sperrung gilt sogar bis 31. Oktober 2019.

Der Landesbetrieb Straßenbau NRW bittet alle betroffenen Verkehrsteilnehmer/innen um Verständnis für die zu erwartenden Behinderungen.

Ansprechpartner ist Christoph Klappert unter Telefon 0271/3372-357.

Hinweise für den Radverkehr:

Die Touristik-Information der Stadt Hilchenbach weist darauf hin, dass aufgrund der Großbaustelle auf der Bundesstraße B 62 die Durchfahrt für Radfahrerinnen und Radfahrer montags bis samstags in der Zeit von 7 bis 17 Uhr gesperrt ist.

Außerhalb dieser Zeit sowie an Sonn- und Feiertagen kann die Strecke auch mit dem Rad befahren werden.

Während der Sperrung gibt es nach Auskunft von Manfred Rhode vom ADFC Siegen folgende Ausweichmöglichkeiten für Radfahrerinnen und Radfahrer:

Überquerung der B 62 im Bereich der Kronprinzenstraße. Gegenüber der Kreuzung auf den Waldweg hinter der Leitplanke abbiegen. Nach links dem unbefestigten Waldweg bis zur nächsten Weggabelung folgen. Hier erreichen Sie den Radweg von den Afholderbacher Weihern nach Siedlung Lützel. Von der Siedlung Lützel aus zurück auf die B62.

Alternativ: Rückfahrt bis zur Kreuzung zur Kreisstraße K 31 am Abzweig zum Stadtteil Grund. Dort rechts in den unbefestigten Waldweg abbiegen und rechts bergan in Richtung Ruine Ginsburg, an der Weggabelung nach links hinauf zum Sportplatz Giller und über die Gillerbergstraße weiter auf die B62.

Manfred Rhode vom ADFC Siegen steht für Rückfragen für Radfahrerinnen und Radfahrer unter Telefion 0271/53434 zur Verfügung.

Mit der geänderten Verkehrsführung ist bis etwa Ende 2018 zu rechnen.