Seiteninhalt

Straßenbaumaßnahme an der Bundesstraße B 508

Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung am 3. Dezember nach Kreuztal-Kredenbach
Straßenbauarbeiten im Zuge der Marburger Straße

Der Landesbetrieb Straßen.NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen in Netphen, lädt zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zum Ausbau der Bundesstraße B 508 zwischen Kreuztal-Ferndorf und Hilchenbach-Dahlbruch ein.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 3. Dezember, ab 17 Uhr in der Turnhalle Kredenbach, Kellershain 6, 57223 Kreuztal statt und endet gegen 19 Uhr.

Die Bundesstraße B 508 wird grundhaft instandgesetzt und durch einen Radweg erweitert.Mitarbeiter von Straßen.NRW stellen das Projekt zu Beginn der Veranstaltung vor und berichten über den aktuellen Sachstand und weitere Arbeitsschritte, welche in den kommenden Monaten anstehen.

Interessierte Bürger können sich im Anschluss des Vortrags mit den Mitarbeitern an Themeninseln austauschen und informieren.

Ansprechpartner beim Landesbetrieb:  Karl-Josef Fischer, Telefon 0271/3372-242

Bundesstraße B 508: Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Allenbach

Die Regionalniederlassung Südwestfalen des Landesbetriebes Straßen NRW hat am 27. November an der Baustelle im Zuge der Bundesstraße B 508 in Hilchenbach-Allenbach eine vorübergehende verkehrsabhängige Lichtsignalanlage, also Ampel, aufgestellt. Diese wird benötigt, um im Zeitraum bis Freitag, den 20. Dezember, die Sanierung der vorhandenen Stützwand im Bereich der Wittgensteiner Straße 33 auszuführen.

Anschließend werden die bereits begonnenen Straßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Allenbach nach dem Winter bei geeigneter Witterung unter halbseitiger Sperrung mit Lichtsignalanlage fortgesetzt.

 

Bundesstraße B 508: Ampelanlage bei der Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Allenbach

Information des Landesbetriebes Straßenbau NRW vom 1. Oktober 2019

Der Landesbetrieb Straßen.NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen in Netphen, teilt mit, dass er ab Mittwoch, dem 2. Oktober, im Zuge der Bauarbeiten an der Bundesstraße B 508 in Hilchenbach-Allenbach eine verkehrsabhängige Lichtsignalanlage, also Ampel, einrichtet.

Gleichzeitig mit der Einrichtung der Signalanlage wird der Einmündungsbereich der Straße „Alte Landstraße“ in die Bundesstraße B 508 (Wittgensteiner Straße) für die Dauer der Arbeiten voll gesperrt.

Im Bereich der Wittgensteiner Straße 51 wird ab kommenden Montag, dem 7. Oktober, die vorhandene Stützwand saniert. Dort wird der Baustellenbereich über eine Verschwenkung mittels Fahrbahnmarkierung der Fahrbahn ohne Ampelanlage geführt.

Während der vorgesehenen vorgenannten Bautätigkeiten ist der Elektrofachbetrieb SB Holtrode jederzeit zu erreichen. Ausreichende Parkplätze stehen dort zur Verfügung.

 

Bundesstraße B 508: Erneuerung der Ortsdurchfahrt in Allenbach

Information des Landesbetriebes Straßenbau NRW vom 27. Mai 2019

Der Landesbetrieb Straßen.NRW, Regionalniederlassung Südwestfalen in Netphen, teilt mit, dass ab Montag, dem 27. Mai, die Ortsdurchfahrt Allenbach vom neuen Kreisverkehrsplatz Allenbach an der Abzweigung der Bundesstraße B 508 und der Landesstraße L 728 bis zum Abzweig der Siegener Straße in Allenbach, nach dem Gelände des ehemaligen Hammerwerks, erneuert wird.

Im Zuge der Bauarbeiten werden drei Stützwandbereiche mit saniert und neben dem zu erneuernden Rad- und Gehweg ein ergänzender Radweg talseits neu hergestellt. Gleichzeitig werden auf dem Straßenabschnitt Gas-, Strom- und in Teilbereichen Wasserleitungen neu verlegt. Ebenso ist eine neue Straßenbeleuchtung vorgesehen. Die Bauarbeiten starten am kommenden Montag, dem 27. Mai, mit vorbereitenden Arbeiten.

In den ersten zwei Monaten wird der Verkehr bis auf Ausnahmen gegenläufig ohne Lichtsignalanlage durch die Baustelle geführt. Nach Fertigstellung der südlichen Fahrbahnhälfte wird der Verkehr auf den fertig gestellten Bereich umgelegt. Aus Platzgründen müssen diese Arbeiten einspurig unter Verwendung einer verkehrsabhängigen Lichtsignalanlage durchgeführt werden.

Die Baumaßnahme soll Ende November 2019 fertig gestellt sein. Die Baukosten belaufen sich auf 1.900.000 Euro.

Ansprechpartner beim Landesbetrieb:  Karl-Josef Fischer, Telefon 0271/3372-242, Mobil 0162/2398504

02.12.2019 
Quelle: Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen