Seiteninhalt

Entsorgung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten

Zwei Möglichkeiten in Hilchenbach: Bring- und Abholsystem

Die Stadt Hilchenbach bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten, um Ihren Elekromüll einer fachgerechten Entsorgung und Wiederverwertung zuzuführen.

Neben einem Bringsystem mit zwei Sammelstellen, können Sie insbesondere Elektro-Großgeräte auch einfach und bequem zu Hause abholen lassen.

Der Elektroabfall, der nicht über den Restmüll entsorgt werden darf, ist seit 2005 mit dem nebenstehenden Kennzeichen, einer durchgestrichenen Abfalltonne versehen.

Allerdings gelten die beiden folgenden Entsorgungsangebote nur für Privathaushalte, also nicht für Firmen und sonstige Einrichtungen!

 

Hinweis: Seit 7. Februar 2017 ist der neue Standort für die mobile Annahme des Elektroschrotts beim Hilchenbacher Baubetriebshof!

 

1. Bringsystem:
Mobile Annahme beim Hilchenbacher Baubetriebshof

An jedem ersten und dritten Dienstag im Monat nehmen Siegener Recycling Werkstätten in einem Klein-LKW nur in der Zeit von 9.00 bis 14.00 Uhr Elektro-Altgeräte entgegen. Die mobile Annahme erfolgt am 2017 neu eingerichteten Standort im Mühlenweg in Hilchenbach in unmittelbarer Nähe zum Baubetriebshof (Mühlenweg 30).

Die Stadtverwaltung hofft, dass an diesem gut einsehbaren Platz Missstände (Abladen an anderen Tagen oder zu anderen Uhrzeiten, Ausschlachten der Elektro-Altgeräte bis hin zu wilden Müllablagerungen) vermieden werden können. Sie ist dabei aber auf die Mithilfe aller Nutzer dieses kostenlosen Angebotes angewiesen und appelliert daher an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, den Elektroschrott wirklich nur zu den jeweiligen Annahmezeiten dort abzugeben.

Abgabe auch in Siegen kostenlos!

Wer die Geräte nicht zu den zweiwöchentlichen Terminen abgeben oder die Abholung nicht abwarten möchte, kann die Elektro-Altgeräte auch direkt bei den Siegener Recycling Werkstätten gGmbH (Mehr dazu unter www.srw-siegen.de) abgeben. Auch diese Möglichkeit ist für die Bürger kostenlos.

2. Abholsystem (Zwei Anforderungen pro Jahr möglich!):

Weiterhin besteht das Alternativangebot, insbesondere große Elektrogeräte (Waschmaschine, Elektroherd, Gefrierschrank und so weiter) zweimal im Jahr einfach zu Hause abholen zu lassen. Dafür enthält der Abfallabfuhrkalender, der bis zum Jahresende an alle Haushalte verteilt wird, zwei Anmeldekarten. Wird eine Entsorgung gewünscht, sind Anzahl und Art der abzuholenden Elektrogeräte auf der Karte einzutragen und diese ist an das Abfuhrunternehmen zu senden. Der Abholtermin wird anschließend von der Firma SUEZ Mitte GmbH & Co. KG schriftlich mitgeteilt. Da die Abholung möglichst wirtschaftlich geplant wird, kann dies bis zu maximal 6 Wochen nach der Anmeldung dauern.

Die ausgedienten Elektrogeräte sind an den mit dem Abfuhrunternehmen vereinbarten Abholterminen am Straßenrand so zu lagern, dass die Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden. Die Abfuhr erfolgt in der Zeit von 6.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Es werden die an den Straßen bereitstehenden Gegenstände aufgeladen, so dass keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

Formulare für die Anforderung der Entsorgung von Elektroaltgeräten

Sie können für die zweimal pro Jahr mögliche Anforderung auch die hier zur Verfügung gestellten Formulare verwenden!

Online-Anmeldeformular

Am einfachsten ist, Sie nutzen das folgende Online-Eingabeformular für Ihre Anforderung. Bitte denken Sie dabei daran, dass Sie alle mit einem * versehenen Felder ausfüllen.

Weitere Informationen: