Seiteninhalt

Briefmarken-Sammlung für einen guten Zweck

Verwendung für die Arbeit der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

Die Sammlung von Briefmarken erfolgt zugunsten der  Behinderten-Werkstätten der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, kann seine abgestempelten oder noch freien Briefmarken im Rathaus abgeben, wo eine zentrale und gut zu erreichende Sammelstelle eingerichtet ist. Die Marken können während der Öffnungszeiten abgegeben oder ansonsten einfach in den Hausbriefkasten neben dem Haupteingang eingeworfen werden.

Gesammelt wird außerdem in den Hilchenbacher Schulen. Auch verschiedene Firmen in Hilchenbach und Umgebung machen bei der guten Sache mit!

Wer dauerhaft eine eigene Box zum Mitsammeln haben möchte oder einzelne Briefmarken-Sammlungen abzugeben hat, kann sich gerne direkt an Klaus Stötzel wenden. Der einsatzfreudige Hilchenbacher hat das Ziel, ein flächendeckendes Netzwerk der Hilfe für Bethel aufzubauen.

Information vom 24. Februar 2011:

Dies ist noch einmal eine Meldung wert: seine bisher größte Lieferung an Briefmarken hat Klaus Stötzel vor Kurzem zur Briefmarkensammelstelle Bethel transportiert. Etwa 50 Kilogramm schwer waren die Sammelkartons insgesamt, die der engagierte Stellvertretende Hilchenbacher Bürgermeister (links) dem dortigen Leiter Hans-Werner Mohrmann nun übergeben hat (Foto unten, von Bodelschwingsche Stiftungen).

Eine noch beeindruckendere Zahl liefert das, was Klaus Stötzel mittlerweile insgesamt den Bodelschwingschen Stiftungen für den guten Zweck hat zukommen lassen: Etwa 1,5 Millionen Briefmarken haben über den engagierten Allenbacher bisher den Weg nach Bethel gefunden.

Und dies ist keinesfalls das Endergebnis, denn Klaus Stötzel führt seine ungewöhnliche Briefmarken-Sammlung fort und setzt dabei auf die vielen eingerichteten Sammelstellen, zu denen aber gerne neue hinzukommen können. Klaus Stötzel ist auch dankbar für jeden Mitmenschen, der mit einer privaten Briefmarkensammlung etwas Gutes tun möchte.

Eine Sammelstelle befindet sich übrigens im Hilchenbacher Rathaus, wo auch gerne einzelne Briefmarken für den guten Zweck entgegengenommen werden.