Seiteninhalt

Welternährungstag 2017 - KlimaWelten Hilchenbach laden ein zum Blick über den Tellerrand: »Lebensmittel regional und weltweit«

Im Rahmen des diesjährigen Welternährungstags laden die KlimaWelten Hilchenbach zu einem Blick über den Tellerrand am Samstag, dem 14. Oktober, von 11 bis 15 Uhr in das Gebäude im Kirchweg 17 ein.

Dazu erklärt Judith Schneider, hauptamtliche Umweltpädagogin der KlimaWelten:

„Wir stellen uns den Fragen: Wo kommen die Lebensmittel auf unseren Tellern her? Welche Wege haben sie genommen? Wer hat dafür gearbeitet und wurde er angemessen bezahlt? In einem Workshop mit verschiedenen Stationen werden wir über den Zusammenhang zwischen der eigenen Ernährungsweise und dem globalen CO2-Ausstoß informieren. Wir befassen uns mit der Herkunft von Obst, den Arbeitsbedingungen im Obstanbau und den negativen Auswirkungen von Lebensmittelverschwendung.

Bei der Herstellung von Smoothies aus verschiedenen Obstarten erleben wir, wie wir Lebensmittelverschwendung entgegenwirken können. Parallel dazu wird die Schülergenossenschaft Keppels Früchtchen mit einer Obstpresse vor Ort sein und Apfelsaft pressen und anbieten.“

Die KlimaWelten bitten darum, überreifes oder unansehnliches Obst von zu Hause mitzubringen.

 

In den Folgewochen kann der 3- bis 4-stündige Workshop von Kindertagesstätten, Schulklassen oder anderen Gruppen gebucht werden.

Kontakt: Judith Schneider

KlimaWelten Hilchenbach

Kirchweg 17, 57271 Hilchenbach,

Tel. 02733-2864794 (Mo – Mi 9:00 – 15:00 Uhr)

judith.schneider@klimawelten.de