Seiteninhalt

Umweltfonds für die Stadt Hilchenbach

Förderung von umwelterhaltende und -verbessernde Projekte

Mit finanzieller Unterstützung der Carl-Kraemer-Stiftung hat die Stadt Hilchenbach einen Umweltfonds im März 2006 ins Leben gerufen. Im Sinne des Namensgebers der Stiftung und bekannten Sohnes unserer Stadt wird so seit 2006 die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, umwelterhaltende und umweltverbessernde Projekte durchzuführen, anerkannt und finanziell gefördert. Erster Co-Sponsor ist die Stadtsparkasse Hilchenbach.

Weitere Institutionen, Firmen und Organisationen sind eingeladen, den Umweltfonds als „Co-Sponsor“ zu unterstützen.

Mit einem Betrag von jeweils 200 Euro werden insbesondere Projekte des Natur- und Landschaftsschutzes und Maßnahmen zur Energieeinsparung direkt vor Ort in Hilchenbach bezuschusst.

Die Umweltfonds-Richtlinien, aus denen Sie alle wesentlichen Informationen zur Förderung entnehmen können, stehen in der Randspalte unter Dokumente als Download zur Verfügung. Das Förderverfahren wird möglichst unbürokratisch durchgeführt.

Anträge sind - vor Maßnahmebeginn - schriftlich, aber formlos an die Stadt Hilchenbach zu richten.

Bürgermeister Holger Menzel freut sich, wenn der Umweltfonds Sie ermutigt, ihren persönlichen Beitrag zur Verbesserung des Natur- und Umweltschutzes in unserer Stadt zu leisten.

Wollen auch Sie in den Genuss des Zuschusses kommen? Informieren Sie sich beim Energieberater der Stadt Hilchenbach, Oliver Fischer.

Weitere Informationen: