Seiteninhalt

Besitz von Baugrundstücken im Erbbaurecht

Erbbaurecht - die Alternative oder der erste Schritt zum Kauf!

Die Stadt Hilchenbach bietet Bauwilligen die Möglichkeit, Baugrundstücke im Erbbaurecht zu erwerben.

Im Erbbaurecht wird dem Erbbauberechtigten ein Nutzungsrecht am betreffenden Grundstück für die Dauer von 99 Jahren eingeräumt. Der Erbbauberechtigte hat das Recht, das Grundstück mit einem Wohnhaus und den dazugehörenden Anlagen zu bebauen.

Der Besitzer hat für die Einräumung des Erbbaurechts einen jährlichen Erbbauzins an die Stadt Hilchenbach zu zahlen.
Der Erbbauzins errechnet sich wie folgt:

4 Prozent vom Bodenrichtwert pro m² multipliziert mit der Grundstücksgröße

Alle 3 Jahre erfolgt eine Prüfung zur Anpassung des Erbbauzinses an die Steigerung der Lebenshaltungskosten und die Umsetzung der Anpassung.

Die Stadt Hilchenbach bietet den Erbbauberechtigten die Möglichkeit, das betreffende Grundstück jederzeit zum aktuellen Grundstückspreis zu kaufen.

Auch Kauf von Erbbaugrundstücken nun möglich!

In den letzten Jahren hat die Stadt Hilchenbach mit zwei Entscheidungen deutlich gemacht, dass sie den Erwerb städtischer Grundstücke erleichtern möchte. Neben dem sogenannten Baukindergeld für Familien, einem Preisnachlass in Höhe von 1.500 Euro pro Kind beim Kauf, wurde auch die Möglichkeit wieder eingeräumt, Grundstücke im Wege eines Erbbaurechts zu erhalten. Beide Maßnahmen haben das Ziel, gerade Familien das Bauen auf städtischen Grundstücken zu erleichtern.

Aber die Stadt Hilchenbach bietet auch den umgekehrten Weg, um damit größtmögliche Flexibilität beim Grundstückserwerb zu bieten. Allen Hauseigentümerinnen und -eigentümern, die bisher städtische Grundstücke im Wege des Erbbaurechts für Wohnzwecke nutzen, hat die für Immobilien zuständige städtische Mitarbeiterin vor Kurzem das Angebot gemacht, die Liegenschaften zu kaufen. Verbunden mit der Annahme dieses Vorschlages ist unter anderem ein 10-prozentiger Preisnachlass.

"Im Hinblick auf das zur Zeit sehr niedrige Niveau der Kreditzinsen, bieten wir eine ungewöhnliche, aber dennoch für den ein oder anderen interessante Gelegenheit, endgültig Eigentümer "seines" Grundstücks zu werden", verweist Bürgermeister Holger Menzel auf einen Hintergrund des aktuellen "Sonderangebotes" der Stadt Hilchenbach.

Einzelheiten dazu, empfiehlt der Verwaltungschef, sollten interessierte Erbbauberechtigte im persönlichen Gespräch erörtern.