Seiteninhalt

Klimaschutz und Energiesparen

Aktion "Earth-Hour" des World Wide Fund For Nature (WWF) mit Hilchenbacher Beteiligung

Am Samstag, dem 30. März, um 20.30 Uhr löscht die Welt wieder das Licht: Millionen von Menschen rund um den gesamten Planeten setzen damit gemeinsam ein unübersehbares Zeichen für mehr Umwelt- und Klimaschutz!

Ganze Straßenzüge und viele berühmte Wahrzeichen weltweit versinken für eine Stunde gewollt im Dunkeln. Die WWF-Earth Hour ist eine symbolische Aktion, die zum Nachdenken anregen soll - weit über die 60 Minuten hinaus. Schließlich geht Klimaschutz nicht nur zur Earth Hour, sondern kann an 365 Tagen im Jahr gelebt werden.

Tausende Städte in fast 200 Ländern sind dabei! Vom Big Ben in London über die chinesische Mauer und die Christus-Statue in Rio de Janeiro bis hin zum Brandenburger Tor in Berlin – bekannte Gebäude werden symbolhaft für eine Stunde ins Dunkle gehüllt. Aber es sind nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten weltweit, die im Dunklen liegen werden, sondern öffentliche Gebäude, Gewerbebetriebe, Privatwohnungen bis hin zu ganzen Straßenzügen.

Die Stadt Hilchenbach beteiligt sich seit einigen Jahren an dieser Aktion für mehr Klima- und Umweltschutz. In der Zeit von 20.30 Uhr bis um 21.30 Uhr schaltet sie daher in der Stadtmitte erneut die Beleuchtung an der Wilhelmsburg und der evangelischen Kirche beim Marktplatz ab.

Die Stadt Hilchenbach freut sich, wenn auch die Bevölkerung in Hilchenbach die Earth Hour nutzt, das Licht ausschaltet und damit ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz setzt.