Seiteninhalt

MINTUS Preis 2016 der Universität Siegen

1. und 2. Platz beim MINTUS Preis 2016 der Universität Siegen an die beiden weiterführenden Hilchenbacher Schulen

Der Forschungsverband der MINT-Didaktiken an der Universität Siegen, kurz MINTUS, verleiht am 5. Juli 2016 erstmals den MINTUS-Preis für schulische Aktivitäten im Kreis Siegen-Wittgenstein, der von den Arbeitgeberverbänden Siegen-Wittgenstein gestiftet wird.

Die Jury aus Professoren der naturwissenschaftlichen Fakultät wählte aus den zahlreichen Einsendungen zwei Projekte aus Hilchenbach aus.

Platz 2 geht an die Carl-Kraemer-Realschule in Hilchenbach. Dort konnte man mit dem Projekt „Renaturierung des Schulteich – Biotops“ überzeugen. Die Projektidee geht auf das Jahr 2014 zurück. Unter Leitung von Albrecht Besgen und der tatkräftigen Hilfe der 9. und 10. Klassen sowie der Unterstützung des Fördervereins wurde ein verlandetes Biotop im Rahmen von Projektwochen und zahlreichen zusätzlichen Arbeitseinsätzen aufwändig wiederhergestellt. Somit konnte sich das Biotop der Carl-Kraemer-Realschule zu einem festen Bestandteil des naturwissenschaftlichen Unterrichts entwickeln.

Der 1. Platz des MINTUS Preises wird an das Gymnasium Stift Keppel für das Konzept der „Science Show AG“ verliehen. Unter der Leitung von Sebastian Funk, Maja Röder, Dr. Elmar Winkel und Olaf Zeigan präsentiert die Schülerarbeitsgruppe beeindruckende naturwissenschaftliche Experimente auf Bühnen in ganz Deutschland. Die Jury beeindruckte neben der Konzeption besonders die Bühnen-Darstellung der Schülerinnen und Schüler des Hilchenbacher Gymnasiums.

Der MINTUS-Preis beinhaltet einen Besuch bei einem ortsansässigen Unternehmen mit besonderem Bezug zu MINT-Fächern sowie ein Preisgeld zur Förderung von MINT an den Preisträger-Schulen. Die Verleihung findet im Rahmen der MINTUS Jahresfeier am 5. Juli am Emmy-Noether-Campus der Universität Siegen statt.

Weitere Informationen zum MINTUS Preis finden Sie hier.