Seiteninhalt

Projektwoche in de Carl-Kraemer-Realschule

„Der Lack läuft nicht – ansonsten läuft’s!“

Mit diesen Worten kommentierte der Maler die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach.

Die äußerst kreativen und aktiven Siebt-, Acht- und Neuntklässler gestalten in der derzeit laufenden Projektwoche die alten Klassenraumtüren, die Treppenaufgänge und einzelne Wände des ehemaligen Jung-Stilling-Gymnasiums farbenfroh und vielfältig.

 

In enger Absprache mit den Verantwortlichen der Stadt Hilchenbach haben es sich die Schülerinnen und Schüler zum Ziel gesetzt, ihre Lernumgebung neu und bunt zu gestalten. Die Schülervertretung hatte im letzten Jahr Wünsche und Anregungen gesammelt, nach denen jetzt das altehrwürdige Gebäude neugestaltet wird.

Die SV ist nicht nur für die Ideen und Anregungen zuständig – auch finanziell stemmt die Schülerschaft einen Großteil der Kosten für die Anschaffung der Farben, Abdeckfolien und Pinsel.

Am Montag erläuterte der Maler allen Projektbeteiligten die genaue Vorgehensweise und stand noch für eine gewisse Zeit für Fragen zur Verfügung. Anschließend waren die Schülerinnen und Schüler gefragt, bei den Lehrern herauszufinden, welche Motive sie sich für ihre Türen wünschten. Seitdem werden Pinsel geschwungen, Eifelturm, Big Ben und Aquarien gezeichnet und Blumenwiesen gemalt, was die Farben hergeben.

Hoffentlich schaffen es die Realschüler in dieser kurzweiligen Woche, alle angefangenen Baustellen zu beenden und die Jahrgangsstufe 10, die sich auf Abschlussfahrt in Südtirol befindet, zu überraschen – ebenso wie ihre Eltern und zukünftige Schüler, die im Dezember am Tag der offenen Tür kommen werden, um sich über die Realschule in Hilchenbach zu informieren.