Seiteninhalt

Schulen der Stadt Hilchenbach

Zeitgemäße IT-Ausstattung in den Hilchenbacher Schulen dank Spende der SMS group

Deutlich zu spüren war die Freude der Leiterin der Carl-Kraemer-Realschule Renate Setzer und ihres zukünftigen Stellvertreters Johannes Stracke beim Termin zur offizielle Übergabe der IT-Ausstattung durch die SMS group GmbH. Dank der Spende der weltbekannten Firma konnte die Schulleitung einen komplett neu mit Workstations und 19“-Monitore ausgestatteten Technik-Raum präsentieren. Dieser bietet 18 Schülerarbeitsplätze und einen Lehrerarbeitsplatz.

Johannes Stracke, gleichzeitig IT-Beauftragter der Realschule, ergänzte, dass die SMS group seiner Einrichtung insgesamt jeweils 25 Geräte bereitgestellt hat. Die verbliebenen 6 PC sind ebenfalls bereits fertig konfiguriert und werden im Lehrer-Arbeitsraum aufgestellt, sobald dieser im zurzeit noch umzubauenden und einzurichtenden Trakt der Realschule zur Verfügung steht.

Rainer Lattek, Personalleiter der SMS group, betonte zur gespendeten IT-Ausstattung, dass dies zwar in seinem Betrieb gebrauchte, aber sehr hochwertige Geräte sind: „Die Workstations wurden teilweise vor der Übergabe bedarfsgerecht mit neuen Festplatten und Grafikkarten aufgerüstet.“

Auch Bürgermeister Holger Menzel, der dieses Sponsoring-Angebot Mitte des Jahres im persönlichen Gespräch von Dr. Heinrich Weiss, dem Vorsitzenden des Gesellschafterausschusses der SMS group, erhalten hatte, zeigte sich überzeugt, dass die Realschule nun über eine zeitgemäße IT-Ausstattung verfügt. Udo Hoffmann, Beigeordneter und Schuldezernent der Stadt Hilchenbach, ging sogar noch weiter: „Insgesamt spart die Stadt Hilchenbach durch die Spende einen fünfstelligen Betrag und die Ausstattung konnte auch deutlich schneller und hochwertiger erfolgen als dies der Stadtverwaltung mit eigenem Geld möglich gewesen wäre.“

Aber nicht nur die Carl-Kraemer-Realschule und die Stadt Hilchenbach profitieren von dieser Spende, für die sich alle Beteiligten ausdrücklich bei der SMS group bedankten. Rainer Lattek sieht auch einen Vorteil für seine Firma, denn die Schülerinnen und Schüler der Realschule, die eine Ausbildung beginnen, verfügen durch den Unterricht bereits über gute IT-Kenntnisse und erfüllen eine wichtige Voraussetzung für den zu erlernenden Beruf. Dadurch spart sich die SMS group betriebsinterne Schulungen in der Office-Software im Rahmen der Ausbildung.

Entsprechend installiert sind auf allen PC als neues Betriebssystem Windows 10 sowie die Office-Programme. Johannes Stracke möchte aber den Schülern in Zukunft noch mehr bieten können. Er plant zusätzlich eine CAD-Software bereitzustellen, womit dann auch technische Konstruktionsarbeiten dreidimensional am Computer gelernt und trainiert werden können. Von diesem zusätzlichen Wissen und Können der Berufsanfänger/innen würde dann auch wieder die SMS group profitieren.

Renate Setzer betonte die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Software, die dementsprechend auch Bestandteil des Lehrplans sind. Neben der Nutzung für spezielle Technik-Kurse sowie in der Medienbildung werden die Programme ergänzend in anderen Unterrichtsfächern eingesetzt: „Excel wird passenderweise regelmäßig in der Mathematik verwendet.“ Die IT-Grundschulung beginnt in der Carl-Kraemer-Realschule in den Klassen 5 und 6. Aufbauende und vertiefende, spezielle Software-Schulungen finden bis zur Klasse 10 statt.

Auch Grundschulen erhalten von der SMS group neue IT-Geräte

Übrigens profitierten auch die anderen beiden städtischen Schulen von der Großzügigkeit der SMS group GmbH. Die Florenburg-Grundschule in Hilchenbach hat 10 PC mit 19“-Monitoren und die Stahlberg- Grundschule in Müsen 16 Laptops erhalten.

Die drei Schulen und die Stadt Hilchenbach danken der Firma SMS group GmbH für die großzügige Spende, die sehr willkommen ist, um aufgrund der sehr guten IT-Ausstattung den Schülerinnen und Schülern einen qualitativ guten Unterricht bieten zu können.