Seiteninhalt

Besuch aus Bishkek in Kirgisistan

Schülergruppe aus Kirgisistan zu Besuch im Rathaus

Bereits zum vierten Mal findet der Schüleraustausch des Gymnasiums Stift Keppel mit der Partnerschule, dem Goethe-Gymnasium in Bishek in Kirgisistan, statt.

15 kirgisische Schülerinnen und Schüler in Begleitung des Schulleiters Andrej Sitolenko und der Leiterin der Abteilung Deutsch, Uulbala Kuschtschuewa, unternehmen seit dem 10. September zahlreiche Exkursionen in die nähere und weitere Umgebung Hilchenbachs. So steht ein Ausflug zur den Universitätsstädten Marburg und Siegen, eine Kanutour auf der Lahn, das Stahlbergmuseum in Müsen sowie das Müsener Hafenfest und die Hilchenbacher Herbstkirmes auf dem Programm. Gestartet war die kirgisische Schülergruppe, mit Ihren Austauschschülerinnen und -schülern vom Gymnasium Stift Keppel und deren Schulleiter Dr. Jochen Dietrich sowie Lehrerin Christina Kolberg-Böhm, mit einem Besuch im Rathaus Hilchenbach.


Bürgermeister Holger Menzel begrüßte die Gruppe mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im Ratssaal mit den Worten „Es ist schon ein besonderes Datum der 11. September. Doch bei so einem Schüleraustausch lernen sich unterschiedliche Kulturen kennen und schätzen, was dazu beiträgt, ein solches Ereignis wie in Amerika zu verhindern.“ Selbst hat seine Tochter auch eine Austauschschülerin zu Besuch und dies ist für die ganze Familie eine interessante und informative Bereicherung.

Die Schülergruppe aus Bishek hatte einen landesweiten Wettbewerb zum Thema „Sport verbindet Menschen“ gewonnen, indem sie ein Video über Fußball gedreht hatten. Dieser Gewinn machte für die Schülerinnen und Schüler die weite Reise nach Deutschland erst möglich.


Patricia Lutter, von der Touristikinformation, begrüßte ebenfalls die Gruppe und stellte ihnen Hilchenbach mit der Vorführung des Image-Films „Hilchenbach. Entdecken und erleben.“ vor. Anschließend überreichte Sie den Besuchern aus Kirgisistan ein kleines Präsent als Andenken an Hilchenbach.

Nach einer kurzen Frage- und Antwortrunde, bat Holger Menzel die Gruppe darum, sich ins Gästebuch der Stadt einzutragen. Dabei bedankten sie sich für die Geschenke und überreichten dem Bürgermeister einen Hut und Umhang aus Kirgistan. Sie freuten sich auf den weiteren Aufenthalt in Hilchenbach.