Seiteninhalt

Stahlberg-Grundschule - Vorlesewettbewerb 2017

Vorlesewettbewerb 2017 der Stahlberg-Grundschule

In der Stahlbergschule Müsen fand nun schon zum 10. Mal der Vorlesewettbewerb statt und hat damit Tradition.

Mucksmäuschenstill war es im Forum der Schule, als die Vorleserinnen und Vorleser ihre Vorträge vor ihren Mitschülern und der Jury begannen. Zwei Texte musste jede Schülerin und jeder Schüler lesen, einen selbst ausgewählten Text, den die Kinder zu Hause üben durften, und einen fremden Text, für den es nur eine kurze Vorbereitungszeit zum Einlesen in der Schulbücherei gab.

Zur fachkundigen Jury, die die Lesevorträge zu bewerten hatte, gehörten Annette Kreutz (städtische Gleichstellungsbeauftragte), Anja Weyand (Fachbereichsleiterin Schulen und Soziales der Stadt Hilchenbach), Ankatrin Weinhold vom Förderverein, der evangelische Pfarrer Andreas Weiß sowie Olaf Kemper, 2. Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Hilchenbach.

Leicht fiel dieser Jury die Entscheidung über die Platzvergabe nicht, denn alle Vorleserinnen und Vorleser gestalteten ihre Lesungen sehr lebendig. Die teilnehmenden Schüler lasen selbst die ungeübten Texte flüssig, obwohl einigen von ihnen das Lampenfieber durchaus anzumerken war.

Deshalb war es auch nur gerecht, dass alle vorlesenden Kinder als Anerkennung eine Urkunde und einen kleinen Preis bekommen haben. Der Förderverein der Stahlbergschule spendete Eis- und Büchergutscheine für die mutigen Vorleser.