Seiteninhalt

Stadtbücherei Hilchenbach

Ausflug zum Lesestart in der Stadtbücherei Hilchenbach

Das war ein richtig spannender Ausflug für die 16 dreijährigen Hilchenbacher Kinder, die sich zum ersten Mal auf den Weg in die Stadtbücherei gemacht haben. Vom AWO-Familienzentrum sind sie in Begleitung ihrer Betreuerinnen Anke Nüs und Heike Paulus aufgebrochen und haben selber nicht nur einen für ihre Verhältnisse wahrscheinlich abenteuerlich aufregende neue Dinge entdeckt: Die vielen Bilderbücher, die dort ausgeliehen werden können und die schönen Geschichten, die sie enthalten:

Zum Beispiel die vom lustigen, bunten Elefanten Elmar, der sich, um nicht immerzu aufzufallen, mit elefantenfarbenem Beerensaft einreibt, bis er nicht mehr von den anderen grauen Elefanten zu unterscheiden ist. Natürlich gibt es ein Riesenhallo, als sich die „Verkleidung“ durch einen Regenguss auflöst und Elmars eigene bunte Farben wieder zum Vorschein kommen. Birgit Latz, Leiterin der Stadtbücherei, las den kleinen Gästen diese Geschichte vor.

Die Dreijährigen aus den fünf altersgemischten KiTa-Gruppen des AWO-Familienzentrums waren nicht nur zum ersten Mal in der Stadtbücherei, haben eine schöne Geschichte gehört und kennen jetzt den Unterschied zwischen Leihen und Kaufen. Sie wissen auch, was es in der Bücherei alles für sie gibt und durften zum Abschied sogar ein „Lesestart“-Set als Geschenk mitnehmen: Eine hübsche gelbe Tasche mit einem schönen, altersgerechten Bilderbuch, einem Wimmelbild-Poster und (mehrsprachigen) Broschüren mit Vorlesetipps für die Eltern.

Mit Hilfe des Projekts „Lesestart“ will die Stiftung Lesen zusammen mit den Bibliotheken, finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, seit 2014 die Eltern zum Vorlesen ermuntern und damit die Kleinen schon im Alter von drei Jahren fürs Lesen begeistern. Durch das Vorlesen wird vieles grundgelegt, was später für die Kinder wertvoll und wichtig sein kann: Es weckt Neugier auf Geschichten und andere Menschen, fördert Wortschatz- und Sprachentwicklung. Aber nicht zuletzt macht es auch einen Riesenspaß, stellt ein Geborgenheitsgefühl her und ist dadurch ein schönes gemeinsames Erlebnis, an das jedes Kind sich später gern erinnern wird.

In diesem Jahr ging das Lesestart-Projekt für die Dreijährigen in die letzte Runde, die Lesestart-Sets sind verteilt. Ab 2017 sind neue Lesestart-Sets für die Erstklässlerinnen und Erstklässler geplant. Diese Sets werden dann in den Grundschulen ausgegeben.