Seiteninhalt

Stadtbücherei in der Wilhelmsburg

Schlingel-Ausflug in die Stadtbücherei Hilchenbach

Wie seit vielen Jahren hat auch in diesem Jahr die Gruppe der „Schulkinder“ aus dem „Schlingeltreff“ die Stadtbücherei Hilchenbach besucht, diesmal begleitet von Johannes Oerter, dem Leiter der Kindertagesstätte, seiner Kollegin Melanie Hofeditz und der Auszubildenden Larissa Reuter. Erneut haben zwölf neugierige Kinder, die im nächsten Sommer in die Schule kommen werden, in der Stadtbücherei aufregende neue Dinge entdeckt: Die vielen Bilderbücher und Vorlesebücher, die Film-DVDs und Hörbücher, die dort ausgeliehen werden können, und die schönen Geschichten, die sie enthalten.

Zum Beispiel Fredrik Vahles Geschichte von „Fischbrötchen im Kuhstall“: „Warum hast du denn zwei Kleiderhaken am Kopf?“ und „einen roten Waschlappen im Maul?“ oder „einen schwarzweißen Bettvorleger um den Bauch gewickelt?“, fragt die kleine Schildkröte namens „Fischbrötchen“ ganz neugierig das Tier, das sie bei einem Ausflug in den Kuhstall dort antrifft…

Die abenteuerlustige Schildkröte, die noch nie eine Kuh gesehen hatte, sorgte für große Heiterkeit unter den fünfjährigen „Schulkindern“, die selbstverständlich schon mal eine Kuh gesehen hatten und wussten, dass hier von den Hörnern, der Zunge und dem Fell der Kuh die Rede ist. Birgit Latz, Leiterin der Stadtbücherei, las den kleinen Gästen diese Geschichte vor.

Die „Schulkinder“-Gruppe, die am Tag zuvor schon den Hilchenbacher Buchladen „BücherBuyEva" besucht hatte, wusste genau, was den Unterschied zwischen Kaufen und Leihen ausmacht, und war überhaupt eine der interessiertesten und selbständigsten Kindertagesstätten-Gruppen: Viele viele Bilderbücher, von Geschichten über die Feuerwehr oder Abenteuer bekannter Kinderbuchfiguren wie „Mama Muh“, „Petterson und Findus“ bis hin zu Märchenbilderbüchern, wurden ausgiebig angeschaut. Fürs Vorlesen im Schlingeltreff haben die Kinder sich noch ein paar besonderes schöne Bücher, vor allem zum Thema Weihnachten, ausgeliehen, bevor sie sich wieder auf den Weg in ihre Kindertagesstätte machten.

Neugierig auf Geschichten zu sein, ist sehr motivierend – offenbar besonderes für die zwölf zukünftigen Erstklässlerinnen und Erstklässler aus dem Schlingeltreff. Das Bücherei-Team wünscht viel Spaß beim Lesen lernen und freut sich auf ein Wiedersehen in der Stadtbücherei.