Seiteninhalt

Stadtbücherei - Monatliche Stöberei

Juni-Stöberei in der Stadtbücherei: „Musik liegt in der Luft“

Haben Sie immer schon mal Ihre laufende Playlist ergänzen wollen und suchen nach guten Tipps und Anregungen? Fragen Sie sich manchmal auch: „Warum mag ich eigentlich welche Art Musik und warum treffen manche Stücke mich gefühlsmäßig viel stärker als andere?“. Interessieren Sie sich für Musikgeschichte, möchten mehr über bestimmte Instrumente und ihre Anwendung erfahren oder fragen sich, welches Instrument Sie selbst lernen wollen? Oder möchten Sie mehr über berühmte Musikerinnen und Musiker – ihr wildes und abenteuerliches oder auch stilles, weltfremdes Leben – lesen, und dabei erfahren, ob die Klischees, die Sie vom Musikbusiness im Kopf haben, stimmen oder ob sie trickreich eingesetzt wurden, um die dazugehörigen Tonträger besser vermarkten zu können? Es gibt natürlich auch wunderbare Liebesromane, in deren Handlung beispielsweise Sänger, Musikerinnen oder Plattenhändler nicht unwichtige Rollen spielen…


Um Sie vielfältig zu inspirieren und zu unterhalten, steht im Juni die Musik, nicht zuletzt auch anlässlich des „KulturPur“- Festivals und des Hilchenbacher Musikfests, im Blickpunkt der Stadtbücherei Hilchenbach. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl von Büchern zum Thema!

„Kommen Sie zum Juni-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: Eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, ein Sachbuch zum Thema“, lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Ihren Besuch!

Mai-Stöberei in der Stadtbücherei „Es grünt so grün…“

Haben Sie immer schon mal wissen wollen, wie lange Tulpenzwiebeln haltbar sind und ob sich Sellerie mit Petersilie im selben Beet verträgt? Fragen Sie sich manchmal auch: „Welche Sträucher blühen eigentlich am blauesten oder am gelbsten – und wie kriege ich meinen Garten am buntesten in der ganzen Nachbarschaft hin?“ Oder möchten Sie einfach insgesamt weniger im Garten arbeiten, sondern mehr darüber lesen… und suchen dafür einen Roman, dessen Handlung sich in einem romantisch-schönen Garten abspielt?

Es grünt und blüht und sprießt und wächst in diesem Monat. Ob auf dem Balkon, im Schrebergarten oder in der weitläufigen Anlage ums Haus: Es muss sich wieder ums Pflanzen und Hegen gekümmert werden! Um vielfältig zu informieren und zu unterhalten, steht im Mai unter dem Motto „Es grünt so grün“ der Garten und alles was dazugehört im Blickpunkt der Stadtbücherei Hilchenbach. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl von Büchern zum Thema!

„Kommen Sie zum Mai-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Stöberei im April: Architektur und Menschen

Haben Sie sich immer schon mal gefragt: Was ist es bloß, das Sie an berühmten Bauwerken im Urlaub so faszinierend finden, dass Sie sie unbedingt besichtigen wollen? Haben Sie eine Vorstellung davon, was einer Architektin durch den Kopf geht, wenn sie ein Haus entwirft oder was ein Stadtplaner heutzutage dringend bedenken sollte? Wie schwierig und unglaublich langwierig es in früheren Zeiten war, Großbauten wie ein Schloss oder eine Kathedrale zu errichten? Vielleicht mögen auch Sie schöne Brücken und Türme? Oder Sie suchen weitere lohnende Besichtigungziele?

Sie werden staunen, was für wunderbare Bauten es gibt, wie anregend und aufregend es ist, sie zu betrachten oder darüber zu lesen! Im Jahr 2019, 100 Jahre nach der Gründung der berühmten Kunst- und Architekturhochschule „Bauhaus“, heißt im April das Motto: „Architektur und Menschen“. Romane und Sachliteratur über Häuser, berühmte Gebäude und Menschen, die sie bauen, betrachten oder nutzen, stehen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

„Kommen Sie zum April-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, lädt Leiterin Birgit Latz ein.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

März-Stöberei in der Stadtbücherei: „Spannende Frauen“

Wollten Sie immer schon mal ein bisschen mehr über das Leben von Elizabeth II, einer der dienstältesten Queens der Welt, erfahren? Oder sind sie mehr interessiert an den Tagebüchern von Astrid Lindgren oder der Biographie von Tove Jansson? Vielleicht fragen Sie sich manchmal: „Wie sind eigentlich Hildegard Hamm-Brücher, Hillary Clinton, Michelle Obama und Loki Schmidt zu denen geworden, die sie sind oder waren?“. Sind Sie neugierig, zu erfahren, was Frauen – neben der Geschirrspülmaschine – noch alles an wichtigen und nützlichen Dingen erfunden haben? Und vielleicht würden Sie auch darüber staunen, wie spannend das Leben von Bettina von Arnim oder Paula Modersohn-Becker war, welche Ereignisse Wiebke Bruhns oder Rossana Rossanda geprägt und welche Gedanken Hannah Arendt oder Ruth Klüger umgetrieben haben …

Im März, dem Monat des internationalen Frauentags, will die Stadtbücheri ihre Leserinnen und Leser mit vielen tollen Frauen bekannt machen. Deshalb stehen im Februar Lebensgeschichten von berühmten Frauen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

Kommen Sie zum März-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman zum Thema…

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Februar-Stöberei in der Stadtbücherei: „Selbermachen!“

Wollten Sie immer schon mal wissen, wie Sie im Haushalt noch mehr selber machen können als eine Glühbirne wechseln? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Wieso habe ich eigentlich nie gelernt, wie ich mir meine eigene Kleidung schneidern kann? Obwohl mir doch nichts von der Stange so richtig passt oder gefällt?“. Würden Sie sich freuen, wenn Sie wüssten, wie richtiges Einkochen von Obst und Gemüse geht, oder wie Sie die Dekoration in Ihrem Garten im Frühjahr selbst gestalten werden? Und nicht zuletzt werden Sie staunen, wie Sie die Dinge, die Sie eigentlich wegwerfen wollten, noch „upgraden“ könnten …

„Im  grauen Monat Februar wollen wir unsere Leserinnen und Leser anregen, zu schauen, wieviel Spaß das „Selbermachen“ bringt und wie stolz es macht, sich die ein oder andere neue Fähigkeit angeeignet zu haben. Deshalb stehen im Februar Sachbücher mit Tipps zum Selbermachen und Do-It-Yourself-Anleitungen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.“ lädt Büchereileiterin Birgit Latz ein, vorbei zu kommen und ergänzt:

„Kommen Sie zum Februar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman zum Thema.“

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Januar-Stöberei in der Stadtbücherei: „Kinder, Kinder…!“

Wollten Sie immer schon mal wissen, ob es Ihnen heute noch genau so viel Spaß macht wie früher, eine gute Geschichte über einen Jungen zu lesen, der schweben lernt oder über einen, der die Welt aus der Perspektive eines Autisten betrachtet?

Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Warum beeinflusst es mich so stark, was ich als Kind erlebt habe?“ und wundern sich dann, von einem Mädchen zu lesen, das völlig verwahrlost aufwuchs und trotzdem eine lebenstüchtige, kluge Journalistin und Autorin geworden ist?

Oder träumen Sie insgeheim davon, ein bisschen von Ihrem Lebensgefühl als Kind zurückholen zu können? Zum Beispiel wie „Tschick“ und sein Kumpel mit einem „geliehenen“ Auto in den Schulferien „in die Karpaten“ aufzubrechen? Sie werden staunen, wen es neben Pippi Langstrumpf und Huckleberry Finn noch so gibt an wunderbaren, schwer geprüften, frechen, witzigen und doch überaus klarsichtigen und neugierigen Kindern und Jugendlichen in der Literatur…


Im  kalten Monat Januar wollen wir unsere Leserinnen und Leser anregen, sich nicht nur mit altbewährtem, sondern auch mit frisch-modernem Lesestoff in die Kindheit zurückversetzen und  sich bei einer  duftenden heißen Schokolade von wunderschönen, anrührenden und ungewöhnlichen Geschichten überraschen zu lassen. Deshalb stehen im Januar Romane, in denen Kinder und Jugendliche eine wichtige Rolle spielen, im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

Kommen Sie zum Januar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman zum Thema…

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen