Seiteninhalt

Stadtbücherei - Monatliche Stöberei

Stöberei im November

Thema „Musik“

Interessieren Sie sich für die Geschichte der Philharmonie Südwestfalen? Wie haben früher die berühmten Komponisten wie Bach, Beethoven oder Mozart gelebt? Was sind eigentlich die Storys hinter den Musikstücken? Wollen Sie moderne oder historische Musikinstrumente besser kennenlernen? Möchten Sie mehr über die Rockmusik erfahren – oder wollen Sie wissen, wann genau Sie in einem Klassik-Konzert klatschen dürfen…?

Die Stadtbücherei Hilchenbach präsentiert Ihnen Bücher und Film-DVDs aus ihrem Bestand, die von Musikstücken, Musikerinnen und Komponisten erzählen, und die sich dafür eignen, einige der oben genannten Fragen zu beantworten. „Lesen Sie, wie, warum und unter welchen Umständen Musik geschrieben wurde und was alles hinter den Stücken steckt“, so Büchereileiterin Birgit Latz.

Zeit zum Stöbern ist montags und dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr, donnerstags von 13:00 bis 18:00 Uhr, freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00Uhr.

„Kommen Sie zu uns, schauen Sie sich um und finden Sie auch noch weitere anregende Medien zum Thema Musik. Das Team freut sich auf Sie und berät sie gerne“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zu einem Besuch in der Wilhelmsburg ein.


Stöberei im September

Lokal handeln - Global wirken

Wie kann ich Plastik- und anderen Müll vermeiden? Was für Möglichkeiten gibt es, mit Resten zu kochen und weniger Lebensmittel zu verschwenden? Was kann ich selbst herstellen und muss es nicht kaufen? Welche Gegenstände und Kleidungsstücke kann ich auf welche Art „aufpeppen“ oder umgestalten statt sie wegzuwerfen? Was für Alternativen gibt es, wenn ich weniger Fleisch essen will, Alternativen zu fossilen Energieträgern oder Individualverkehr suche? Wie können wir uns - und damit gleichzeitig auch die Umwelt - entlasten?

Anlässlich des „Klimaweltentags 2022“ am 24. September, der unter demselben Motto steht, ist das Thema der September-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach  "Lokal handeln - Global wirken". „Wir präsentieren Ihnen Bücher und Film-DVDs aus unserem Bestand, die wirksame und auch praktikable Tipps und Möglichkeiten aufzeigen, wie wir alle im Alltag einen Beitrag dazu leisten können, der Umwelt nicht noch mehr Schaden zuzufügen – auch im eigenen Interesse“, so Büchereileiterin Birgit Latz.

Zeit zum Stöbern ist montags und dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr, donnerstags von 13:00 bis 18:00 Uhr, freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr.

„Kommen Sie zu uns, schauen Sie sich um und finden Sie auch noch weitere anregende Medien zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Alltag.

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Sie und berät sie gerne“, lädt Birgit Latz zu einem Besuch in der Wilhelmsburg ein.


Stöbern im Juli und August in der Stadtbücherei

Ferien mit Serien...

Wollten Sie immer schon mal verfolgen, wie sich das Zusammenleben in der  Wohngemeinschaft eines Kleinkünstlers mit einem kommunistischen Känguru entwickelt? Interessiert es Sie, wie es – trotz dramatischer Ermittlungen zu immer neuen blutigen Serienmorden – mit dieser merkwürdigen Beziehung der ehrgeizigen Kommissarin zu dem labilen Profiler weitergeht? Oder möchten Sie sich mal wieder, im Liegestuhl auf dem Balkon in der Sommerfrische, richtig ausdauernd in eine lange und aufregende Familiengeschichte hineinträumen? Sie können sich auch einfach mithilfe von Spannung, Heiterkeit oder Schicksal „in Serie“ immer wieder neu durch bekannte Figuren vom alltäglichen Stress ablenken lassen.

Um die zeitweise Weltflucht in diesen unruhigen Zeiten angenehmer zu machen, stehen im Juli und August verlässlich-ruhige, spannend-dramatische, amüsant-leichte und schicksalhaft-bewegte Serien für Groß und Klein bereit. Aber auch mehrbändige Urlaubswälzer, für die nun endlich mal so richtig Zeit vorhanden ist, sind an der „roten Wand“ zu finden. Die Stadtbücherei Hilchenbach präsentiert eine Auswahl von Büchern für die „Ferien mit Serien“…

„Kommen Sie zum Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: Zeitschriften, Hörbücher, Filme, Sachbücher und eMedien zu vielen spannenden Themen“ lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Vorbeischauen ein und ergänzt: „Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch“.

Zeit zum Stöbern ist montags und dienstags von 13.00 bis 17.00 Uhr, mittwochs von 10 bis 12.00 Uhr, donnerstags von 13.00 bis 18.00 Uhr, freitags von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr.

Juni-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach:

Gedichte

Wollten Sie immer schon wissen, wie der Rest des Gedichts lautet, in dem die Zeile „Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr“ vorkommt? Betrachten Sie Songtexte auch als Lyrik oder finden Sie, dass Bob Dylan den Literaturnobelpreis gar nicht verdient hat? Denken Sie sich bei so manchem Geburtstags- oder Jubiläumsgedicht von Zeit zu Zeit auch: „Reimt sich, aber dichtet nicht…“? Oder gehören Sie zu den seltenen Exemplaren der Gattung Mensch, die sich immer und überall einen Reim machen können auf das, was Sie um sich herum sehen…?

Gedichte, „Lyrics“ und Poesie für Groß und Klein, ob lustig, traurig, leise beseelt oder laut  zu singen… stehen im Juni besonders im Blickpunkt der Bibliothek.

„Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl von Büchern aus unserem Bestand. Kommen Sie zum Juni-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder eMedien voller Poesie“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz ein.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!


Mai-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach:

"Bunt ist schöner als braun" – Gesicht zeigen gegen Rechts

Was läuft falsch in einer Gesellschaft, in der es immer schwieriger wird, zu diskutieren, weil niemand mehr in der Lage zu sein scheint, über den eigenen Tellerrand zu schauen? Wo hört eine Äußerung auf, eine „Meinung“ zu sein und wo fängt Diffamierung, Diskriminierung, Verhetzung, Ausgrenzung und Beleidigung an? Wie fühlt sich ein Jugendlicher, der engagiert und selbstbewusst ist, sich aber in der Klasse Mobbing von einer Clique feindseliger MitschülerInnen ausgesetzt sieht? Woher kommt überhaupt diese Feindseligkeit? Wie verhalte ich mich, wenn ich in der Öffentlichkeit unterwegs bin und mit rechtsradikalen und rassistischen Äußerungen konfrontiert werde? Wie können wir in unserem Alltag „Gesicht zeigen gegen Rechts“? All diesen Fragen kann im Mai in der Stadtbücherei Hilchenbach nachgegangen werden..

„Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich an, was wir von spannenden Romanen (zum Beispiel von Wolfgang Schorlau, Christian Ditfurth oder Margret Steenfatt) bis zu einschlägigen Sachbüchern und Essays (zum Beispiel von Volker Weiß, Per Leo, Julia Ebner oder Mo Asumang) zu bieten haben. Neben Kinder- und Jugendbüchern, die Erfahrungen mit Rechtsradikalismus, aber auch Engagement, Solidarität und Selbstbewusstsein thematisieren, finden Sie Film-DVDs, Hörbücher und eMedien, die sich mit rechtspopulistischen bis rechtsradikalen politischen Haltungen, rechtem Gedankengut, rechten Menschenbildern und den Auswirkungen auf die davon Betroffenen beschäftigen – sowie mit Strategien im Kampf für eine andere, deutlich menschenfreundlichere Gesellschaft.“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Stöbern ein.

Im Mai heißt das Motto: „Bunt ist schöner als braun!“. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus dem Bestand. „Kommen Sie zum Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, so Birgit Latz.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

April-Stöberei in der Stadtbücherei: „Wir sind Familie!“

Wollten Sie schon immer gerne wissen, ob andere Familien wirklich so ideal oder „heil“ sind, wie sie uns von außen erscheinen? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Warum kriselt es eigentlich nicht öfter bei uns, wo wir doch alle so verschieden sind?“ Brauchen Sie hilfreiche Tipps zum Zusammenleben mit mehreren Generationen oder Ratschläge für die Organisation der Patchwork-Familie? Wollen Sie Geschichten lesen über Wahlverwandtschaften, Wohngemeinschaften, Regenbogenfamilien oder den komplizierten Alltag Alleinerziehender? Oder vielleicht sind Sie einfach neugierig darauf, wie es bei anderen zugeht und möchten mal wieder eine richtig ausufernde, hochdramatische Familiensaga genießen – im sicheren Sessel in der Single-Wohnung…?

„Das Team der Stadtbücherei Hilchenbach hat eine Auswahl an Romanen für Kinder und Erwachsene sowie viele informative Sachbücher über die verschiedensten Familienformen für Sie ausgesucht. So können Sie feststellen, wieviel Mühe, aber auch wieviel Spaß es macht und wie interessant es sein kann, eine vielleicht nicht ganz ideale und nie ganz heile, aber dafür fröhlich-bunte Familie zu sein“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Stöbern ein.

Im April heißt das Motto: „Wir sind Familie!“. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus dem Bestand. „Kommen Sie zum Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman oder ein eBook zum Thema“, so Birgit Latz.

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!


März-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach:

„Das Leben ist bunt“ – Bücher gegen Rassismus

Anlässlich der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“, die vom 14. bis zum 27. März stattfinden, präsentiert die Stadtbücherei Hilchenbach unter dem Motto „Das Leben ist bunt“ ihre Rote Wand mit einer Auswahl von Büchern gegen Rassismus.

Wie fühlt sich ein Junge aus der New Yorker Bronx, der nach einer streng religiös geprägten Kindheit den Traum nicht aufgibt, Schriftsteller zu werden und als Schwarzer versucht, auf der Flucht vor dem US-amerikanischen Rassismus, 1948 in Paris Fuß zu fassen? Was erlebt ein schwules Paar in London in den 1980er-Jahren (ein Weißer und ein Mann mit parkistanischen Wurzeln), das sich zu ihrer Liebe offen bekennen will? Wie ergeht es heutzutage einer Schwarzen Journalistin bei der Recherche in der Neonazi- und Rassismus-Szene? Warum ist es kleinen Kindern völlig egal, welche Hautfarbe ihre Spielkameradinnen und Spielkameraden haben, aber ein paar Jahre später auf dem Schulhof werden die Kinder mit der „falschen“ Hautfarbe gemobbt und gehänselt?

Diesen und weiteren Fragen zu Themen wie Ausgrenzung, Geringschätzung, Mikroagressionen und Diskriminierung, können Bürgerinnen und Bürger im März in der Stadtbücherei Hilchenbach, nachgehen. Sie hat von Romanen und Lyrik, zum Beispiel von May Ayim, Toni Morrison oder James Baldwin über einschlägige Sachbücher und Essays, unter anderem von Audre Lorde, Achmad Mansour, Johny Pitts, Nura, Alice Hasters oder Brit Bennett, viel zu bieten.

Neben Kinder- und Jugendbüchern, die Rassismus-Erfahrungen und Diskriminierung, aber auch Solidarität und Selbstbewusstsein thematisieren, finden Interessierte Film-DVDs, Hörbücher und eMedien, die sich mit Rassismus und seinen Auswirkungen auf die betroffenen Menschen beschäftigen.

„Lassen Sie sich neue Sichtweisen vermitteln und andere Wahrnehmungen der Welt näherbringen“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Vorbeischauen ein und ergänzt: „Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch“.

Februar-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach:

„Anne Frank – Leben und Zivilcourage in der Nazizeit“

Wie fühlt es sich an, wenn das eigene Überleben vom Mut, Wohlwollen und der Aufrichtigkeit anderer Menschen abhängig ist? Wie lebt es sich in ständiger Angst vor Entdeckung, mit zu vielen anderen zusammen, auf zu kleinem Raum in einem Verschlag unterm Dach, ohne die Möglichkeit, sich auszuweichen? Mit diesen und weiteren Fragen können sich die Besucherinnen und Besucher im Februar in der Stadtbücherei Hilchenbach auseinandersetzen.

Unter dem Motto „Anne Frank – Leben und Zivilcourage in der Nazizeit“ hat das Team der Stadtbücherei eine Auswahl an Romanen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zusammengestellt. Die „rote Wand“ präsentiert dabei eine besondere Auswahl von Büchern aus dem Bestand. Ebenfalls zu entdecken gibt es viele informative Sachbücher, Hörbücher, E-Books und auf Wunsch können die Leserinnen und Leser auch eine Auswahl-Literaturliste zum Thema erhalten.

„Sie werden sehen, welche interessanten Geschichten von Leben und Mut es neben dem weltbekannten Tagebuch der Anne Frank noch zu lesen gibt“, lädt Büchereileiterin Birgit Latz zum Vorbeischauen ein.

Januar-Stöberei in der Stadtbücherei Hilchenbach:

„Gute Vorsätze“

Haben Sie sich was Großes vorgenommen für das neue Jahr? Sich mehr zu bewegen, wieder regelmäßig Sport zu treiben oder überhaupt damit anzufangen? Wollen Sie sich bemühen, zukünftig gesünder zu essen, weniger Zucker, weniger Fleisch und weniger Alkohol zu konsumieren? Mehr auf die Umwelt zu achten und sich weniger klimaschädlich zu verhalten, also nach Möglichkeit ohne Plastik zu leben oder mehr mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln, statt mit dem Auto zu fahren? Vielleicht haben Sie sich ganz persönliche Ziele gesteckt, etwa 10 Kilo abzunehmen, sich mehr Auszeiten für sich selber zu gönnen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen oder mal so richtig Hausputz zu machen, sich das Rauchen abzugewöhnen, keine Lebensmittel mehr zu verschwenden und weniger unnötigen Kram zu kaufen? Sich endlich mehr für gute und wichtige Sachen zu engagieren?

Oder halten Sie gar nichts davon, sich zum neuen Jahr etwas Tolles vorzunehmen, um dann spätestens im Februar zu merken, dass der Anspruch eine Nummer zu groß war, um ihm dauerhaft und konsequent gerecht zu werden? Vielleicht finden Sie es besser, sich vielerlei praktische Tipps und Anregungen zu holen, wie sich gesündere Ernährung, klimaverträglicheres Verhalten und mehr Bewegung im Leben auch dauerhaft und in alltagstauglichem Maß realisieren lassen?

„Egal wie Sie es halten mit den ,guten ‚Vorsätzen‘, sicherlich können Ihnen die Bücher helfen, die die Stadtbücherei für ihre Januar-Stöberei an der „Roten Wand“ für Sie bereithält“, macht Leiterin Birgit Latz neugierig und ergänzt: „In der Wilhelmsburg finden sich sowohl Motivationshilfen und Ratgeber für die großen Veränderungen, die auf lange Sicht sehr wichtig sind, als auch interessante Alltagstipps und witzige Texte, die die kleinen Möglichkeiten im täglichen Leben aufblitzen lassen, nicht nur Ihre Zukunft etwas besser zu machen“.


Zeit zum Stöbern ist montags und dienstags von 13:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs von 10:00 bis 12:00 Uhr, donnerstags von 13:00 bis 18:00 Uhr, freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 17:00 Uhr.

„Kommen Sie zu uns, schauen Sie sich um und finden Sie auch noch viele andere anregende Medien zu den Themen Bewegung, Ernährung und Umweltschutz im Alltag.

Das Team der Stadtbücherei freut sich auf Sie und berät sie gerne“, lädt Birgit Latz zu einem Besuch in der Wilhelmsburg ein.

Weitere Informationen