Seiteninhalt

Stadtbücherei - Monatliche Stöberei

September-Stöberei mit Eye-Catcher-Titeln

Wenn „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“, zusammen mit dem „Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte“ und dem „Metzgerssohn mit schriller Brille“ sich zum „FKK im Streichelzoo“ aufmachen, dann werden wir aufmerksam. Wenn wir darüber nachdenken, ob wir „Die beste Depression der Welt“ haben oder wir mit „Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln“ „Alles über Beziehungen“ erfahren können, ob wir uns fragen „Was ich am Frühling hasse“, wie „Männer ohne Möbel“ leben, oder ob wir uns letztendlich sagen müssen „Ich bin bekloppt … und ich bin nicht der Einzige“, dann hat uns darauf vielleicht einer der "Eye-Catcher-Titel" gebracht, die derzeit die „Rote Wand“ in der Stadtbücherei Hilchenbach zieren.


Vom Sachbuch über Psycho-Krisen oder Tiere und Physik bis zu launig-frechen Liebesgeschichten oder Erfahrungsberichten aus der belgischen Provinz, von der beunruhigenden Vermutung „Ich glaube, der Fliesenleger ist tot!“ bis zur satirischen Belehrung „Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“, von der trotzigen Weigerung „Nein, ich geh nicht zum Seniorentreff!“ über die Warnung „Jetzt tut es gleich ein bisschen weh“ bis zu der überraschenden Feststellung „Männer sind auch nur Menschen“, gibt es viele merkwürdige Buchtitel, die uns verleiten, mal reinzulesen.

Das Team der Stadtbücherei Hilchenbach freut sich auf Ihren Besuch, denn es hat hübsch-kuriose Titel ausgesucht und präsentiert sie für die September-Stöberei an der „roten Wand“, um Ihre Neugier zu wecken. Denn Neugier macht klug und manchmal sogar glücklich: Wenn hinter einem witzigen Titel eine schöne Geschichte zum Vorschein kommt, auf die wir ohne „den Papagei, das Telefon und die Bibliothekarin“ oder einen seltsamen Titel, der unser Auge eingefangen hat, nicht gestoßen wären…


Weitere Informationen