Seiteninhalt

Stadtbücherei - Monatliche Stöberei

Februar-Stöberei in der Stadtbücherei: „Selbermachen!“

Wollten Sie immer schon mal wissen, wie Sie im Haushalt noch mehr selber machen können als eine Glühbirne wechseln? Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Wieso habe ich eigentlich nie gelernt, wie ich mir meine eigene Kleidung schneidern kann? Obwohl mir doch nichts von der Stange so richtig passt oder gefällt?“. Würden Sie sich freuen, wenn Sie wüssten, wie richtiges Einkochen von Obst und Gemüse geht, oder wie Sie die Dekoration in Ihrem Garten im Frühjahr selbst gestalten werden? Und nicht zuletzt werden Sie staunen, wie Sie die Dinge, die Sie eigentlich wegwerfen wollten, noch „upgraden“ könnten …

„Im  grauen Monat Februar wollen wir unsere Leserinnen und Leser anregen, zu schauen, wieviel Spaß das „Selbermachen“ bringt und wie stolz es macht, sich die ein oder andere neue Fähigkeit angeeignet zu haben. Deshalb stehen im Februar Sachbücher mit Tipps zum Selbermachen und Do-It-Yourself-Anleitungen im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.“ lädt Büchereileiterin Birgit Latz ein, vorbei zu kommen und ergänzt:

„Kommen Sie zum Februar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman zum Thema.“

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Januar-Stöberei in der Stadtbücherei: „Kinder, Kinder…!“

Wollten Sie immer schon mal wissen, ob es Ihnen heute noch genau so viel Spaß macht wie früher, eine gute Geschichte über einen Jungen zu lesen, der schweben lernt oder über einen, der die Welt aus der Perspektive eines Autisten betrachtet?

Fragen Sie sich vielleicht manchmal: „Warum beeinflusst es mich so stark, was ich als Kind erlebt habe?“ und wundern sich dann, von einem Mädchen zu lesen, das völlig verwahrlost aufwuchs und trotzdem eine lebenstüchtige, kluge Journalistin und Autorin geworden ist?

Oder träumen Sie insgeheim davon, ein bisschen von Ihrem Lebensgefühl als Kind zurückholen zu können? Zum Beispiel wie „Tschick“ und sein Kumpel mit einem „geliehenen“ Auto in den Schulferien „in die Karpaten“ aufzubrechen? Sie werden staunen, wen es neben Pippi Langstrumpf und Huckleberry Finn noch so gibt an wunderbaren, schwer geprüften, frechen, witzigen und doch überaus klarsichtigen und neugierigen Kindern und Jugendlichen in der Literatur…


Im  kalten Monat Januar wollen wir unsere Leserinnen und Leser anregen, sich nicht nur mit altbewährtem, sondern auch mit frisch-modernem Lesestoff in die Kindheit zurückversetzen und  sich bei einer  duftenden heißen Schokolade von wunderschönen, anrührenden und ungewöhnlichen Geschichten überraschen zu lassen. Deshalb stehen im Januar Romane, in denen Kinder und Jugendliche eine wichtige Rolle spielen, im Blickpunkt der Bibliothek. Die „rote Wand“ präsentiert eine Auswahl aus unserem Bestand.

Kommen Sie zum Januar-Stöbern und finden Sie noch mehr bei uns: eine Zeitschrift, ein Hörbuch, einen Film, einen Roman zum Thema…

Das Team der Stadtbücherei in der Wilhelmsburg freut sich auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen