Seiteninhalt

Stadtbücherei

Bücherflohmarkt mal anders

Die Stadtbücherei und das Stadtarchiv Hilchenbach veranstalten auch in diesem Jahr wieder für allen Leseratten und Heimatforscher und -forscherinnen den alljährlichen Bücherflohmarkt im Flur der Wilhelmsburg, Im Burgweiher 1, in Hilchenbach. Dieses Mal wird der Bücherflohmarkt eine ganze Woche, vom 19. bis 23. Oktober, zu den regulären Öffnungszeiten der Wilhelmsburg stattfinden, um den besonderen Zeiten gerecht zu werden.

Es lohnt sich unbedingt vorbeizuschauen, da es dieses Mal besonders viele Bücher zu entdecken gibt. Im Frühling musste der Bücherflohmarkt wegen der Pandemie ausfallen und so kann man nun Schnäppchen bei aussortierten Exemplaren eines ganzen Jahres machen. Die vielen Neuerwerbungen des Herbstes müssen rein! „Deshalb brauchen wir wieder Platz und räumen tüchtig aus. Das heißt: Viele interessante, in diesem Jahr aussortierte Bücher sowie Bücher aus dem Altbestand werden wieder zu günstigen Preisen abgegeben. Sie zahlen pro Buch so viel, wie es Ihnen wert oder möglich ist“, erläutert Leiterin Birgit Latz das Anliegen und Angebot der Stadtbücherei.


Angeboten werden Krimis und Thriller, Abenteuerromane, Geschichten über ferne Länder, außergewöhnliche Menschen und dramatische Familienschicksale - zum Lachen, zum Schwelgen, zum Gruseln, zum Mitdenken und zum Mitfühlen. Interessierte finden Sachbücher über Geschichte, Gesellschaft, Erziehung und Ernährung, Reisen, Gesundheit, Glauben, Wissen und vieles mehr. Kinderbücher und Jugendbücher, zum Beispiel über Fußball, Pferde oder andere Tiere, Krimis, Love-Stories oder Fantasy, für Mädchen und Jungen von 6 bis 16, die dringend taschengeldgerechten Lesefutter-Nachschub brauchen, stehen ebenfalls bereit. Auch Liebhaberinnen und Liebhaber von skurrilen Geschichten und kuriosen Büchern können so manches Interessante entdecken.

Sammlerinnen und Sammler von "alten Schätzchen", Geschichtsinteressierte und Entdeckerinnen und Entdecker regionaler Veröffentlichungen werden im Bestand des Stadtarchivs fündig. „Immer wieder mal entdeckt man Raritäten, die bereits in der Archivbücherei vorhanden sind. Besucherinnen und Besucher haben hier die Chance seltene Stücke, die manchmal sogar über 100 Jahre alt sind, zu ergattern. Aber auch Literatur aus der aktuellen regionalen Geschichtsforschung stehen zum Verkauf“, erklärt Stadtarchivarin Verena Hof-Freudenberg.

Vom Verkauf profitieren unmittelbar die Kundinnen und Kunden der Stadtbücherei und des Stadtarchivs, denn der Erlös wird in den Kauf neuer Bücher investiert. Spenden sind also ausdrücklich gern gesehen.

Das Team der Bücherei und des Archivs freut sich auf Leseratten, Sammler/innen und alle anderen interessierten Besucherinnen und Besucher des Bücherflohmarktes, die die Stadtbücherei und das Stadtarchiv um ihren Altbestand erleichtern und bei der Beschaffung von Neuerscheinungen unterstützen wollen.

Zeit zum Stöbern und Schmökern, Suchen und Finden ist Montag, den 19. Oktober, und Dienstag, den 20. Oktober, jeweils von 13 bis 17 Uhr, Mittwoch, den 21. Oktober, von 10 bis 12 Uhr, Donnerstag, den 22. Oktober, von 13 bis 18 Uhr und Freitag, den 23. Oktober, von 10 bis 12 und von 13 bis 17 Uhr.

„Bitte denken Sie an den vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz und beachten Sie die Hygiene- und Abstandsregeln“, weisen Verena Hof-Freudenberg und Birgit Latz auf die zurzeit gültigen Sonderregelungen wegen der Corona-Pandemie in der Wilhelmsburg hin.