Seiteninhalt

Hilchenbacher Musikfest

Konzert der Chöre, Open Air-Konzert der Philharmonie und Gottesdienst am Sonntag

3 Tage lang Programm:
Open Air-Konzert der Philharmonie Südwestfalen, Auftritte der Hilchenbacher Chöre und Gottesdienst am 18. und 19. Juni

Kurz vor dem Sommeranfang findet - in diesem Jahr zum vierzehnten Mal – wieder ein Open-Air-Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen auf dem Hilchenbacher Marktplatz statt. Mit diesem musikalischen Ereignis am 18. Juni will die Veranstaltergemeinschaft mit Gebrüder-Busch-Kreis und Stadt Hilchenbach der Bevölkerung und hoffentlich vielen Gästen aus nah und fern wieder einen glanz- und klangvollen Sommertag bieten. Der Auftritt ist Höhepunkt des Hilchenbacher Musikfestes, das samstags neben der Philharmonie das Konzert der Chöre bietet und am Sonntag mit einem Gottesdienst endet.

„Dinner in Weiß“ wird auf den 20. August verlegt.

Wegen des zu erwartenden schlechten Wetters haben sich die Veranstalter darauf verständigt, das "Dinner in Weiß" vom 17. Juni auf den 20. August zu verlegen. Alle Anmeldungen behalten ihre Gültigkeit, neue Anmeldungen werden gerne entgegen genommen.

14. Open Air-Konzert der Philharmonie Südwestfalen

Im Mittelpunkt des Musikfestes steht traditionell das Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen am Samstag, dem 18. Juni, unter der Leitung von Gastdirigent Leo Siberski. Beginn ist um 19.30 Uhr. Das Orchester wird zahlreiche sinfonische Highlights zur Aufführung bringen. „Freuen Sie sich auf ein Konzert mit vielen Elementen: Klassisch, modern mit Solo-Tuba, operettenhaft, tänzerisch und sentimental, lassen Sie sich von der musikalischen Reise mit der Philharmonie Südwestfalen überraschen“, ist Hartmut Kriems überzeugt, einen sehr abwechslungsreichen und spannenden Konzertabend bieten zu können. Als Solist können die Besucher Attila Benkö, den Tuba-Spieler des Orchesters, bewundern. Zur Aufführung auf der Open-Air-Bühne kommen Werke unter anderem von Nicolai, Brahms, Berlioz, Rossini, Prokofieff und Strauß.

Der Eintritt ist wie immer frei, jedoch wird um eine Spende per Hutsammlung gebeten.

Konzert der Hilchenbacher Chöre

Am Anfang des Musiktages steht aber fast ebenso traditionell der Auftritte der Chöre aus Hilchenbach ab 15.30 Uhr auf dem Programmzettel. Es gibt nicht viele kleine Städte in Deutschland, die mit einer so vielstimmigen und stimmgewaltigen Chorszene glänzen können, wie das in Hilchenbach der Fall ist. Schon immer wurde der Chorgesang hier sehr gepflegt und gefördert. „Unser Musikfest bietet einmal im Jahr die Möglichkeit, dass sich fast alle Chöre unserer Stadt auf der Festbühne zusammenfinden, um die Kunst des Chorsingens zu präsentieren“, freut sich Hartmut Kriems auf diesen Hilchenbach-typischen Veranstaltungsteil. In einem knapp zweistündigen Programm wird jeder auftretende Chor einen Einblick in sein Schaffen geben. Eine reiche Palette bekannter Melodien, aber auch Rhythmus und Emotionen sollen die Lust am Singen und Musizieren zum Ausdruck bringen. Die Sängerinnen und Sänger möchten sich in die Herzen der Zuhörer singen und einen musikalisch-sinnlichen Betrag zum Gelingen des Musikfestes leisten. Nach bisheriger Planung sind dabei: CHOR-ious Hilchenbach, Dahlbrucher Männerchor, Gemischter Chor St. Augustinus Dahlbruch, Gemischter Chor Eintracht Helberhausen, GV Glück Auf Müsen, Männerchor Eintracht Helberhausen und Männerchor St. Augustinus Dahlbruch-Kreuztal.

Kulinarisch werden die Hilchenbacher Gastronomen rund um den Marktplatz mit seinem attraktiven Ambiente, auftischen, was Küchen und Keller hergeben. Für Getränke, Weine wie Biere, sorgt Sabine Weidt.

Sollte das Wetter nicht wie gewünscht "mitspielen", würde das Konzert mit der Philharmonie Südwestfalen, wie im letzten Jahr, in die Ev. Kirche verlegt, die dann allerdings nur begrenzt Plätze bietet.

Und Sonntag zum Gottesdienst!

Den Abschluss des Musikfestes bildet am Sonntag, den 19. Juni, ab 10 Uhr der Gottesdienst der Evangelischen Allianz Hilchenbach, die zum 25. Mal eine große gemeinsame Veranstaltung feiert. Die Predigt hält in diesem Jahr Pastor Alexander Epp. Der Gottesdienst begleiten Sänger, der Bezirksposaunenchor und eine Band. Ein Grußwort spricht zu Beginn erstmals Bürgermeister Holger Menzel. Auch wenn der Hilchenbacher Marktplatz ein wunderbarer, öffentlicher Ort für den Gottesdienst ist, gibt es auch hierfür eine Schlechtwetter-Alternative: Bei Regen und Kälte findet der Gottesdienst im Foyer der Celenus Klinik für Neurologie in Hilchenbach statt.

Die Stadt Hilchenbach und der Gebrüder-Busch-Kreis sowie die Sponsoren freuen sich, den Menschen wieder ein großartiges Fest auf dem Marktplatz in Hilchenbach bieten zu können. Wenn das Wetter mitspielt, wird die Veranstaltung mehr als 2000 Gäste in ihren Bann ziehen.

Weitere Informationen