Seiteninhalt

Gedenken am Volkstrauertag

Jährliche Gedenkstunden zum Volkstrauertag

Die VdK-Ortsverbände, die Stadt Hilchenbach und weitere Mitwirkende laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich am Sonntag, dem 14. November, zu den Veranstaltungen zum Volkstrauertag ein, um gemeinsam den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft zu gedenken.

Der VdK-Ortsverband Müsen-Dahlbruch gestaltet die Gedenkstunde zum Volkstrauertag um 11:15 Uhr am Ehrenmal in Müsen. Umrahmt wird die Veranstaltung durch musikalische Beiträge vom Musikverein Müsen. Der zweite stellvertretende Bürgermeister, Jan Oliver Thomas, wird zu den Zuhörerinnen und Zuhörern sprechen. Anschließend trägt Pfarrer Andreas Weiß von der Evangelischen Kirchengemeinde Müsen Gedanken zum Volkstrauertag vor.

Der VdK Hilchenbach lädt zu einer Gedenkstunde im Anschluss an den normalen Gottesdienst für 11:30 Uhr in der evangelischen Kirche in Hilchenbach ein. Nach der Begrüßung und dem Totengedenken, durch den Vorsitzenden des VdK Hilchenbach, Michael Völkel, wird der stellvertretende Bürgermeister, Olaf Kemper, zu den Gästen sprechen. Die Fürbitten hält Lukas Klimke, der eigens dafür aus Paderborn anreist. Die Veranstaltung wird umrahmt von musikalischen Beiträgen von Thomas, Dorothea und Elisa Kiess und Jens Schreiber und Gedichtvorträgen der Schülerinnen Nelly Kemper und Ronja Irle.

Auch in diesem Jahr wird am Volkstrauertag den ehemaligen jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern gedacht. Im Anschluss an die Gedenkfeier in der Evangelischen Kirche in Hilchenbach findet die Gedenkzeit auf dem jüdischen Friedhof statt. Dieser befindet sich am Ende der Rothenberger Straße gegenüber der Firma Westfalia. Hier wird Lukas Klimke nochmal zu den Gästen sprechen

Zum Gedenken werden die Vertreterinnen und Vertreter des VdK-Sozialverbandes und der Stadt Hilchenbach jeweils Kränze niederlegen.

Der Heimatverein Helberhausen-Oberndorf lädt mit Unterstützung der Ortsvereine aus Hadem, Helberhausen und Oberndorf zu einer Gedenkstunde um 14:00 Uhr auf der Brücke in Helberhausen mit einem anschließenden Gang zum Ehrenmal am Friedhof ein. Dort wird der gemeinsame Kranz der Helberhäuser Ortsvereine niedergelegt. In der Friedhofskapelle sprechen neben dem Bürgermeister, Kyrillos Kaioglidis, Pastor Hans-Jürgen Uebach sowie Lukas Klimke zu den Gästen. Umrahmt wird die Gedenkstunde durch musikalische Beiträge des Feuerwehrchors der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Hilchenbach unter der Leitung von Katharina Kringe. Im Anschluss ist ein Kaffeetrinken in der Kapellenschule in Helberhausen geplant.

Weitere Informationen