Seiteninhalt

Jubiläumsfest 700 Jahre Helberhausen

Informationen rund um das Jubiläumsfest in Helberhausen

Helberhausen feiert sein 700-jähriges Bestehen mit einem bunten Festwochenende vom 1. bis zum 3. Juni 2018. Sicher ist, dass Helberhausen im Jahre 1318 als Helmerinchusin erstmals urkundlich erwähnt wird.

Federführend in der Organisation der Feierlichkeiten ist der Heimatverein Helberhausen-Oberndorf. Dieser fungiert als „Kopf“ eines Lenkungsgremiums, dem Vertreter aller Helberhäuser Ortsvereine, vor allem aber Sprecher der einzelnen Arbeitskreise angehören. Diese haben sich im Laufe der vergangenen gut zwei Jahre gebildet und bearbeiten jeweils eigenständig eigene Aufgabenbereiche.

Rasch einigte man sich auf ein „klassisches Festwochenende“. Den Anfang macht am Freitag, den 1. Juni, der Festkommers im großen Festzelt, das auf dem Sportplatz zentral in der Ortsmitte errichtet wird.

Am Samstag, den 2. Juni, steht morgens zunächst die offizielle Eröffnung des Löffelpfades, eines knapp 11 km langen Rundwanderweges um Helberhausen, Oberndorf und Hadem an. Außerdem wird es einen Rundgang durch den Ort geben, bei dem an die Historie einzelner Gebäude erinnert wird. Abends wird mit der Live-Band „Donau Power“ kräftig gefeiert.

Der Sonntag startet in den Morgenstunden mit einem Weckruf, ehe um 10 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst ansteht. Mittags öffnet die große Festmeile – hier werden den Besuchern über 70 Stände und Stationen mit einem außerordentlich breiten Repertoire geboten. Ein echtes Wasserrad, Erinnerungen an die Pulvermühle, die traditionelle Landwirtschaft, der Hauberg, zahlreiche traditionelle und moderne kulinarische Genüsse – das breite Repertoire kann sich definitiv sehen lassen.

Der wichtigste Stand ist natürlich der des Löffelschnitzens. Diese Attraktion wird deshalb auch an allen drei Festtagen erlebbar sein und zentral vor der Kulisse des Dorfbrunnens platziert.

Aktionen und Aktivitäten im Vorfeld des Festes

Helberhausen wäre nicht Helberhausen, wenn es nicht bereits das Jahr 2017 schon zu einem ganz besonderen gemacht hätte. Hier stellte die Dorfgemeinschaft herausragende und perfekt organisierte Events auf die Beine, die eigentlich allesamt das große Festwochenende im Juni 2018 bewerben sollte. Als reine „Vor-Events“ kann man diese Veranstaltungen und Aktivitäten aber beileibe nicht abtun – jede einzelne Aktion war an sich bereits ein großes und außergewöhnliches Ereignis.

  •  Den Anfang machte an Christi Himmelfahrt 2017 das große „Werbefest“ der frisch gegründeten Treckerfreunde Helberhausen. Nach akribischer Vorarbeit stand zunächst eine große Rundfahrt mit 68 Treckern, vom Oldtimer bis zum modernen PS-Riesen, durch den Dorf an. Die Traktoren fanden sich schließlich auf einer Wiese am Steimel zu einer einzigartigen Choregraphie ein und formten zusammen die riesige Zahl 700. Ein famoses Ereignis, das bei bestem Wetter mit zahlreichen Aufnahmen und Fotos aus der Vogelperspektive festgehalten wurde. Siehe dazu auch Werbefest Treckerfreunde Helberhausen.
  • Auf Anregung von Heinz Mann fasste sich Friedrich-Wilhelm Stötzel ein Herz, erlernte kurzerhand die hohe Kunst des Köhler, formierte eine schlagkräftige Truppe von über 20 Männern und Frauen – und lud im Sommer 2017 gemeinsam mit seinem Kohlenmeiler-Team zur ersten Historischen Meilerwoche auf dem Burgseifen ein. Ein tolles Ereignis, das auf dem Burgseifen eine einmalig schöne Atmosphäre entstehen ließ. Vom 3. bis zum ca. 12 Mai steht dieses Jahr die zweite Meilerwoche auf dem Programm. Siehe dazu auch Historische Meilerwoche auf dem Burgseifen.
  • Am 3. Oktober lud der Arbeitskreis „Marketing“ zum Probewandern auf den Löffelpfad ein, der ja offiziell erst am 2. Juni 2018 eröffnet wird. Über 100 teilnehmende Wanderer machten auch aus diesem Ereignis ein echtes Erlebnis. Nach der Wanderung fand man sich gemeinsam im Haus Menn in Helberhausen ein und verbrachte einige gemütliche Stunden miteinander.
  • Knapp zwei Jahre lang hatte der Arbeitskreis „Festbuch“ unter der Führung von „Chef-Chronis“ Heinz Menn an der Erstellung einer Festschrift gearbeitet – das stolze, 448 Seiten starke Werk wurde am 10. Dezember der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Ein dicker Schmöker voll mit Geschichte und Geschichten aus der Löffelstadt. Auch wenn das Buch reißenden Absatz fand, kann man natürlich immer noch Exemplare zum Preis von 25 Euro erwerben - auch am Festwochenende selbst wird das Buch natürlich zum Verkauf angeboten. Siehe dazu auch »Festbuch« von »Chef-Chronis« Heinz Menn.

 

Was gibt es sonst noch zu sagen?

  • Alle Infos rund um das Fest findet man auch im Internet unter 700 Jahre Helberhausen. Dort steht u.a. stets die aktuelle Ausgabe der Löffelpost zum Download bereit – einer Bürgerinformation, die alle Bewohner Helberhausens, Oberndorfs und Hadems mit aktuellen Infos rund um das Fest versorgt.
  • Die große Festschrift kann, wie bereits angesprochen, zu jedem Zeitpunkt erworben werden und wird auf Wunsch natürlich auch auf dem Postwege versandt. Bestellungen nimmt Joachim Stötzel entgegen.
  • Das Helberhäuser Jubiläums-Logo ist eine „Eigenproduktion“ der Löffelstadt und wurde von Marina Leers entworfen – sie ging im Sommer 2016 als Gewinnerin eines Logo-Wettbewerbes hervor.
  • Videokünstler Rainer Fränzen aus Müsen arbeitet derzeit an der Erstellung eines Image-Filmes für Helberhausen. Dieser Film feiert im Rahmen des Festkommers am 1. Juni seine große Premiere.
  • Für das große Fest hat sich ein eigener Projektchor unter der Leitung von Katharina Kringe formiert, der fleißig Stücke für das Fest einübt und bereits einige Auftritte im Rahmen anderer Feste hatte.
  • Natürlich darf auch das passende Getränk nicht fehlen: Der Arbeitskreis „Bewirtung“ entwarf den Helberhäuser Löffelschluck, der in zwei verschiedenen Varianten – als Frucht- und Kräuterlikör – erhältlich ist.
  • Zuletzt fand im Januar eine große Bürgerversammlung statt, zu der der Arbeitskreis „Festmeile“ um Torsten Klotz einlud.