Seiteninhalt

Wilhelmsburg

Weltgeschichtentag am 19. März 2017 in der Wilhelmsburg

Erstmalig fanden Veranstaltungen zum Weltgeschichtentag in der "Kulturregion Südwestfalen" statt und Hilchenbach war zur Premiere mit dabei.

In der Wilhelmsburg, Im Burgweiher 1, sorgten von 14.30 bis 18.00 Uhr drei Geschichtenerzähler für abwechslungsreiche Unterhaltung zum Jahresthema des Tages „Transformation/Umwandlung“. Der Besuch der Veranstaltung war kostenlos und ein Einstieg zum Zuhören jederzeit möglich. Insgesamt 17 Besucher nutzten das außergewöhnliche Angebot.

Die Geschichten waren zeit- und alterslos und richteten sich daher an alle Generationen, also an Erwachsene und Kinder.

Die Erzählerin Katja Heinzelmann aus Bad Laasphe widmete sich im Veranstaltungsraum in der Wilhelmsburg Verwandlungsmärchen aus nah und fern. Mehrsprachige Geschichten und Märchen standen ebenfalls auf dem Programm. Der Autor Achim Heinz aus Neunkirchen las aus seinem Roman „Tagesbrüche“ Episoden vor, in denen die persönlichen Veränderungen der Romanfiguren offen zutage treten. Von inneren und äußeren Verwandlungen erzählten die spannenden und humorvollen Kurzgeschichten von Günter Wirtz aus Wilnsdorf. Friedhelm Nicklaus aus Bad Laasphe sorgte für das musikalische Zwischenspiel.

Museumsleiter Reinhard Gämlich von der Stadt Hilchenbach nutzte die Veranstaltung zum Weltgeschichtentag zu einer Verlängerung der Öffnungszeiten des Stadtmuseums in der Wilhelmsburg. Dieses war am 19. März 2017 daher von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Besucher konnten also verschiedene Kulturangebote an diesem Sonntag erleben oder sogar Museumsbesuch und Geschichtenerzählung kombinieren.

Einzelheiten zu den verschiedenen Veranstaltungen zum Weltgeschichtentag in Südwestfalen und weitere Informationen finden Interessierte unter

www.kulturregion-swf.de 

Zum WELTGESCHICHTENTAG…

An diesem Tag wird weltweit die Kunst des Geschichtenerzählens gefeiert! Veranstaltungen in vielen Ländern sind der Kunst des mündlichen Erzählens gewidmet - mit dem Ziel, Geschichten (mit) zu teilen, sich am Reichtum der Bilder, Sprachen und Geschichten zu erfreuen und neue Kontakte zu knüpfen. Am Weltgeschichtentag sollen so viele Menschen wie möglich in den Genuss des Erzählens und Zuhörens von Geschichten, Erzählungen, Märchen, Sagen, Überlieferungen kommen. In ganz verschiedenen Sprachen und an vielen Orten auf der Welt können die Zuhörer den Erzählern lauschen.