Seiteninhalt

WAZ-Sportlerwahl

Jonas Hoffmann siegt bei Sportlerwahl 2018

Zum 34. Mal veranstalteten die Westfälische Rundschau und Westfalenpost wieder eine Sportlerwahl.

Insgesamt waren sehr erfolgreiche 50 Kandidatinnen und Kandidaten sowie Mannschaften aus Siegen-Wittgenstein im Rennen, darunter 4 Einzelsportler/innen aus Hilchenbach.

Bei den Männern konnte sich der Hademer Jonas Hoffmann, der im Triathlon für das Ejot-Team Buschhütten startet, durchsetzen.

Wie berichtet wurde, gab bei Stimmengleichheit mit dem Zweitplatzierten die Abstimmung der Leserinnen und Leser sowie Internetnutzer/innen den Ausschlag für Jonas Hoffmann. Ein wenig kann also auch die Information über die Sportlerwahl im Internet-Auftritt zum Erfolg beigetragen haben. Zu den Gratulanten zählten Ottmar Haardt, Vorsitzender des Kreissportbundes, und Stadtrat Udo Hoffmann, Beigeordneter und Sportdezernent der Stadt Hilchenbach.

Auch die weiteren Hilchenbacher Einzelsportler/innen erreichten gute Platzierungen im erlesenen Feld der besten Sportlerinnen und Sportler aus Siegen-Wittgenstein. Tina Willert, in der Sportart Rollski beim Skiverein Lützel aktiv, erreichte bei den Damen Platz 5. Manuel Tuna, Ultraläufer der TSG Helberhausen, wurde Achter und der Sportschütze Alexander Kreutz belegte Platz 16.

Herzlichen Glückwunsch!

Die Aktiven werden sicherlich auch bei der Auszeichnung der Sportlerinnen und Sportler des Jahres in Hilchenbach, die am 1. März 2019 stattfindet, eine bedeutende Rolle spielen.