Seiteninhalt

Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz

Zwei Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz seit einem Jahr in Hilchenbach

Um über Selbsthilfe bei Demenz zu informieren und zeitgleich auf die Neugründung einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Hilchenbach aufmerksam zu machen, lud im Januar letzten Jahres die Unterstützungsgruppe Selbsthilfe bei Demenz, bestehend aus dem Entlastungsdienst Atempause e.V., der Alzheimer Gesellschaft Siegen e.V., dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V., dem Haus Abendfrieden, der Selbsthilfekontaktstelle der Diakonie in Südwestfalen und der Stadt Hilchenbach zu einer Informationsveranstaltung in den Ratssaal der Stadt Hilchenbach ein (siehe Foto).

Seit etwa einem Jahr bestehen nun zwei dieser Selbsthilfegruppen in Hilchenbach. Christel Hahn und Ulrike Petzold  sind  die beiden verantwortlichen Leiterinnen  der Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz in Hilchenbach.

Pia Breulmann vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. gab im Rahmen des Projektes  „SeDum - Selbsthilfe im Bereich Demenz unterstützend ermöglichen“ zum Jahresanfang 2019 den Anstoß dazu.Nun besuchte sie ein weiteres Mal die Gruppen in Hilchenbach, um sich von deren positiver Entwicklung zu überzeugen. Alle Teilnehmenden berichteten an diesem Abend, dass Ihnen der Austausch in den Gruppen gut tue.

Die Treffen der beiden Selbsthilfegruppen für Angehörige von Menschen mit Demenz finden in den Büroräumen des Entlastungsdienstes Atempause e.V. am oberen Parkdeck des Gerberparks in Hilchenbach statt.

Jeden 1. Montag im Monat (Gruppe Frau Hahn) in der Zeit von 18.30 - ca. 20.00 Uhr und jeden 1. Dienstag im Monat (Gruppe Frau Petzold) in der Zeit von 18.30 - ca. 20.00 Uhr finden die Treffen mit jeweils etwa 6 Personen statt. In geschützter Atmosphäre wird sich über Probleme und Möglichkeiten in dem Zusammenleben mit demenziell veränderten Familienangehörigen ausgetauscht. Beide Gruppen sind für weitere Angehörige offen.

Information und Anmeldung bei Ulrike Petzold, Einsatzleiterin des Entlastungsdienstes Atempause - Ökumenischer Helferkreis Hilchenbach e.V., Telefon 02733/12 44 01 oder E-Mail atempause.hilchenbach@t-online.de .