Seiteninhalt

Ehrenamt in Hilchenbach

Stadtverwaltung ist Partner und Förderer des Ehrenamts:
Erstes großes „Dankeschönfest“ kam gut an !

Unter dem Motto „Engagiert in Hilchenbach – Wir sagen Danke!“ lud der Bürgermeister der Stadt Hilchenbach, Hans-Peter Hasenstab, Ehrenamtliche aus den Hilchenbacher Vereinen, den Feuerwehren, den Gruppen und Kreisen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Politik, Religion und Sport in das Gebrüder-Busch-Theater und auf den Bernhard-Weiss-Platz ein.

Mit einem kleinen Präsent wurden mehr als 250 Gäste empfangen, die der Einladung gefolgt waren. Comedykellner Wilhelm trommelte die Gästeschar zusammen, so dass Hans-Peter Hasenstab die Engagierten im Theater begrüßen konnte. „Es ist Ihr Tag, Ihnen soll heute gezeigt werden, dass Sie uns wichtig sind und dass wir Ihnen aufs Herzlichste für Ihren selbstlosen Einsatz danken“, betonte der Bürgermeister. Bei dieser Premiere, um das Bürgerschaftliche Engagement in angemessener Form zu würdigen, stellten die Anwesenden quasi den repräsentativen Querschnitt der Hilchenbacher „Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler“ dar. Die Vereine, Verbände und andere Organisationen hatten jeweils eine gewisse Anzahl an Eintrittskarten erhalten, die sie an ihre Mitglieder weitergeben konnten.

Darüber hinaus hatte Gudrun Roth als städtische Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement alle Ehrenamtskarteninhaber/innen aus Hilchenbach und weitere in den verschiedensten Bereichen ehrenamtlich Tätige persönlich eingeladen. Dazu zählten insbesondere diejenigen, die in der seit dem Jahr 2005 bestehenden städtischen Initiative „Miteinander – Füreinander“ der Stadt Hilchenbach aktiv sind. Dabei wird Kontakt zwischen Helferinnen und Helfern sowie Hilfesuchenden hergestellt und dazu beigetragen, dass der ehrenamtliche Einsatz an der richtigen Stelle ankommt. Als Anlaufstelle für bürgerschaftliches Engagement im Rathaus kümmert sich seit etwa einem Gudrun Roth, die auch das erste Dankeschönfest für das Ehrenamt organisierte. Doch nicht nur der Stadt Hilchenbach, sondern auch der Stadtsparkasse Hilchenbach liegt die Förderung und Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements sehr am Herzen, was sie mit der Kostenübernahme für das erste Ehrenamtsfest zum Ausdruck brachte. Ebenso ist der Krombacher Brauerei für ihre Unterstützung des Festes zu danken.

Dadurch erwartete die Gäste ein abwechslungsreiches Programm für drinnen und draußen. Los ging es mit feinstem Improvisationstheater. Placebo aus Münster, diesmal bestehend aus einer Schauspielerin, zwei Schauspielern und einem Musiker, sorgte für Muskelkater im Zwerchfell und tränende Augen. Temporeich und humorvoll setzten die Impro-Schauspieler, von jetzt auf gleich, die Publikumswünsche in aufregende Szenen um. Zum Beispiel mit Kandidaten aus dem Publikum, die mit Hilfe von „Schüttelregie“ Anweisungen gaben, um die Geschichte vom schmächtigen Feuerwehrmann mit Happyend oder die Autowäsche in einer Westernversion zu erzählen.

Im Anschluss gab es ein Buffet mit Fingerfood und Getränke wurden drinnen wie draußen angeboten. Über Bücher zum Thema Ehrenamt konnte die Anwesenden sich bei Eva-Maria Graß informieren. Daniela Dickel stellte ihre Arbeit bei Invema e.V. vor. Zur Ehrenamtskarte wurden ebenfalls Informationen angeboten. Spaßkellner Wilhelm brachte alle zum Lachen. Mit rätselhaften Leuchtstäbchen an einer Schnur, die im Knopfloch einmal eingehängt, einfach nicht mehr zu entfernen waren, ließ er Ratlose zurück. Er qualmte aus dem Kragen, wenn er sich aufregt und zauberte riesige Luftballonkreationen.

Am lauen Sommerabend konnten sich die Besucherinnen und Besucher des Festes auf dem Bernhard-Weiss-Platz treffen, austauschen und den Klängen der achtköpfigen Eventband Solar Plexus lauschen - einer Jazz-Formation aus Hilchenbach, die zeitgenössische und zeitlose Kompositionen in einer bunten Palette aus gefühlvollen Balladen, eigenem funkigem Pop-Jazz, mit deutschen Texten, mitreißendem Latin, Blues und Swing, darbot. Der zwölfjährige Nachwuchsmusiker Philipp Hayduk unterstützte zeitweise die Band mit seiner Posaune auf das Beste.

„Ein gelungener Auftakt - in Form eines Dankeschönfestes - zur Würdigung des bürgerschaftlichen Engagements in Hilchenbach“, resümierte Gudrun Roth.

Die Gäste genossen den Abend, was viele von ihnen auch zum Ausdruck brachten. Und besonders haben sie sich über das „Dankeschön sagen“ für ihren ehrenamtlichen Einsatz gefreut.

Zur Bildergalerie des Ehrenamtsfestes...