Seiteninhalt

Naturschutzpreis Urkunde 2016 - Heimatverein Ruckersfeld

Heimatverein Ruckersfeld ausgezeichnet

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche des Bürgerschaftlichen Engagements unter dem Motto „Engagement macht stark“, die seit zwölf Jahren immer im Herbst bundesweit durchgeführt wird, stellte sich der Heimatverein Ruckersfeld e.V. beispielhaft für alle anderen Vereine, Gemeinschaften und Gruppen in Hilchenbach vor, die sich unter anderem für die Erhaltung und Pflege der Natur und Landschaft einsetzen.

Im Oktober besuchte Gudrun Roth, Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement der Stadt Hilchenbach, den Vorsitzenden des Heimatvereins Friedhelm Stötzel im schönen Ruckersfeld. Mit von der Partie war Willi Seelbach, welcher sich für die Pflege und Erhaltung der Ruhebänke in vorbildlicher Weise verantwortlich zeigt.

Der Heimatverein bewarb sich in diesem Jahr für den Naturschutzpreis 2016, den die Bezirksregierung Arnsberg unter dem Motto „Gestern Heute Morgen – 200 Jahre Naturschutz im Regierungsbezirk“ zum sechsten Mal ausschrieb. Dabei sollte die historische Perspektive und das langjährige Engagement für den Naturschutz im Vordergrund stehen.

Mit einem Preis hat es leider nicht geklappt, jedoch wurde dem Heimatverein im Rahmen des diesjährigen Naturschutzpreises eine Urkunde von der Bezirksregierung für das vorbildliche ehrenamtliche Engagement zum Schutz der Natur verliehen.

Wie zum Beispiel für die Umweltaktion saubere Landschaft. Schon seit dem Jahr 1978 machen sich jedes Frühjahr viele Dorfbewohner aus Ruckersfeld auf, um an Straßenrändern, Wald- und Wanderwegen Müll aufzusammeln, der von anderen Menschen achtlos weggeworfen wurde. An diesem „Frühjahrsputz“, welcher seit vielen Jahren gemeinschaftlich mit der Stadt Hilchenbach durchgeführt wird, nahmen in diesem Jahr 32 weitere Vereine, Schulen, Kindertagesstätten und Gruppen teil.

Darüber hinaus kümmert sich der Heimatverein um zahlreiche Ruhebänke, die entlang von Wanderstrecken aufgestellt wurden und regelmäßig instandgesetzt werden.

Diese intensiv betriebene Natur- und Landschaftspflege war sicher ein maßgebliches Argument für das Vorhaben hier vor Ort im Jahr 2002 einen naturkundlichen Lernpfad zu errichten, bei dessen Konzeption viele Ortsansässige mit eingebunden wurden und der sich seither bei Wanderern und Erholungssuchenden großer Beliebtheit erfreut. 

Gerne stellte die Beauftragte für bürgerschaftliches Engagement die Aktivitäten des Heimatvereins Ruckersfeld im Rahmen der Aktionswoche und im Namen der Stadt Hilchenbach in den Blickpunkt der Öffentlichkeit, um die Wertschätzung dieser ehrenamtlichen Tätigkeit in besonderem Maße Ausdruck zu verleihen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Friedhelm Stötzel, Vorsitzender des Heimatvereins Ruckersfeld e.V., Telefon 02733/16188, E-Mail heimatverein@ruckersfeld.de oder im Internetauftritt des Vereins unter www.ruckersfeld.de.