Seiteninhalt

Jugendfreizeit des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach

Kroatisches Sommerfeeling

„Ab in den Süden“ lautete das Motto für dreißig Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerfreizeit nach Medulin in Kroatien. Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach unter der Leitung von Heike Kühn und Roman Mengel bewohnte mit einer bunt gewürfelten Gruppe ein Zeltcamp an der kroatischen Adria.

Bereits auf der Hinfahrt mit Umwegen lernten sich das Team, die 28 Kinder und Jugendlichen und ein Elternpaar kennen und wuchsen schnell zu einer Gruppe zusammen. Das kristallklare Meer der Adria lockte täglich zum Sonnenbaden und zum Sprung ins Wasser ein. Auf dem Programm standen zahlreiche Aktivitäten wie zwei Volleyballturniere, Fußballspiele mit Nachbarcamps, ein Schnorchelausflug in das Naturschutzgebiet Kamenjak, Discobesuche im Sommer-Club und für Wagemutige das „Couchboot“ – ein großer Spaß auf dem Meer.

Gruppenabende im Camp und am Meer durften natürlich nicht fehlen.

Ein Höhepunkt der Freizeit war ein Ausflug nach Pula, in das kulturelle und touristische Zentrum Istriens. Die Gruppe besuchte das alte Amphitheater und tauchte in die Straßen und das kulturelle Leben der Stadt ein. Der ultimative Höhepunkt war eine gemeinsame Bootstour in die Bucht von Medulin und entlang der Halbinsel Premantura.

Beim Zwischenstopp am Kap Kamenjak konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von zehn Meter hohen Felsklippen springen und in eine Unterwasserhöhle schwimmen. Zum Abschluss verweilte man auf einer Insel und fühlte sich wie Robinson am einsamen Strand.

Die Gruppe freute sich besonders über den irakischen Teilnehmer Ali, der das Gruppenleben bereicherte und in einem siebenstündigen Kochmarathon für alle ein kulinarisches Festessen zauberte. Beim Abschlussabend gab es nur strahlende und zufriedene Gesichter. Ein sehr großes Dankeschön geht an Ricarda Stötzel, Jasmin Stimper, Maximilian Ballbach und Latif Leiendecker, ohne deren ehrenamtliches Engagement die Freizeit nicht möglich gewesen wäre.