Seiteninhalt

Seminar zur Interkulturellen Kompetenz und Sensibilisierung

Seminarangebot zur Interkulturellen Kompetenz und Sensibilisierung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Hilchenbach

Am 5. und 12. Februar fand, ein Basisworkshop zur „Interkulturellen Kompetenz“ im Rathaus der Stadtverwaltung Hilchenbach statt. Insgesamt sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Fachbereichen Schulen und Soziales und Zentrale Dienste sowie ein Auszubildender der Stadt Hilchenbach haben daran teilgenommen.


Angeboten und durchgeführt wurde dieser Workshop in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrums des Kreises Siegen-Wittgenstein und des AWO Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein und Olpe.

Bei Workshops zur Interkulturellen Kompetenz geht es darum, ein Bewusstsein für bestehende Zugangsbarrieren und Diskriminierung zu schaffen und diese abzubauen. Übertragen für die Praxis in der Stadtverwaltung bedeute dies, behördliche Hemmnisse zu erkennen, diese abzubauen sowie das gesellschaftliche und kulturelle Miteinander auf dieser Grundlage zu gestalten.

In praktischen Übungen wurde unter anderem über Stereotypen gesprochen und die Frage gestellt, wer Kultur definiert und wozu sie dient? Eine schöne Erkenntnis dazu war, dass sich nicht die unterschiedlichen Kulturen begegnen, sondern die Menschen – Wir machen unsere Kultur aus, erlernen sie und können sie auch verändern.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gingen aus dem Workshop mit vielen hilfreichen und nützlichen Erkenntnissen, welche nicht nur im Umgang mit Menschen mit anderer kulturellen Prägung, sondern auch zur generellen gegenseitigen Kommunikation wichtig sind: Aufmerksamkeit, gegenseitiges Verständnis und das Hinterfragen von eigenen Vorurteilen.