Seiteninhalt

Jugendfreizeit der Stadt Hilchenbach

Erlebnisreiche Jugendfreizeit auf der kroatischen Halbinsel Istrien

"Ab auf die (Halb-)insel" hieß es vom 11. bis 25. August für 35 Jugendliche, drei Betreuerinnen und vier Betreuer aus Hilchenbach und weiteren Kommunen im Kreisgebiet. Für zwei Wochen wurde der Campingplatz Lanterna im Norden Kroatiens das Zuhause und der Ausgangspunkt für Spaß und Abenteuer.

Kristallklares Wasser und malerische Kiesstrände lockten auf einem der größten und schönsten Campingplätze zum Sonnenbaden und Schwimmen ein. Das abwechslungsreiche Programm hatte, von künstlerisch/kreativ bis sportlich, viele Aktivitäten für Interessierte oder für die Großgruppe zu bieten. Dabei ließen Angebote wie Volleyball, Fußball, Basketball, Klettern, Kayaktouren, Basteln, Malen, Radfahren, Wandern, Wasserpark und Jetski kaum Wünsche offen. Darüber hinaus gab es kleinere Ausflüge zur Erkundung, Shopping oder Diskobesuch in benachbarte Städte - mit dem Bus nach Porec sowie zu den Wasserfällen bei Pazin und mit dem Boot nach Novigrad. Gruppenabende am Meer und auf dem Camp rundeten das Programm ab.

Ein Highlight stellte die Stadttour nach Rovinj dar. Das Städtchen mit der längsten Uferpromenade Istriens bietet beeindruckende Hafenansichten und die Stadtführung gab einen detailierten Einblick in die Geschichte und in das aktuelle Leben innerhalb der verwinkelten Gassen und ihrem romanisch-gotischen Stadtbild, welches über zahlreiche Bauwerke der Renaissance und des Barock verfügt.

 Beim traditionellen Betreueressen am Abschlussabend gab es nur strahlende Gesichter. Ein großes Dankeschön des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach gilt dem ehrenamtlichen Betreuerteam bestehend aus Hannah Neuhaus, Sophie Klimach, Michele Mazza, Maximilian Ballbach und Latif Leiendecker.