Seiteninhalt

Dirtbikepark in Hilchenbach!

Bike- und Skatepark wird als Dirtbikepark zu einer neuen Attraktion!

Die Modernisierungsarbeiten im am 4. Juli 2009 offiziell eröffneten Bike- und Skatepark Hilchenbach sind abgeschlossen. Die Anlage wurde am 28. August 2015 von Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab wiedereröffnet, und zwar mit einem neuen Schwerpunkt, dem Dirtbiken. Im Laufe der Zeit hat sich daher als neuer Name "Dirtbikepark" für die Anlage durchgesetzt.

Rückblick zur Wiedereröffnung:

Auf dem insgesamt 2637 qm großen Gelände im Mühlenweg kommen einerseits die Bike-Fans auf ihre Kosten, die eine von den Dirtbikern mit viel Eigenleistung selbst geplante und modellierte Anlage vorfinden. Anderseits hat die Stadt Hilchenbach auch an die Skater/innen gedacht, die sich insbesondere auf eine neue Mini-Pipe (Kosten etwa 17.500 Euro, Höhe etwa 2,50 Meter) freuen können. 

Nach Auskunft der Dirtbiker ist das nun allen Interessierten frei zur Verfügung stehende Gelände im Umkreis von etwa 40 bis 50 Kilometern einmalig, so dass ein Besuch der Anlage auch für viele Nicht-Hilchenbacher/innen interessant sein wird. Auch Bürgermeister Hans-Peter Hasenstab war in seiner Eröffnungsrede überzeugt, dass mit dem Bike- und Skatepark eine bemerkenswerte Freizeitanlage entstanden sei, die sich in der Region sehen lassen kann.

Neben der Neuanschaffung der Pipe für etwa 17.500 Euro sind Kosten für die Bauarbeiten in Höhe von ebenfalls etwa 17.500 Euro (plus die nicht berechneten erheblichen Eigenleistungen der Dirtbiker, die sich in vorbildlicher Weise für ihre zukünftige Anlage ehrenamtlich eingesetzt haben) entstanden. Entsprechend der Planung und Vorgaben reichte dadurch der Verkaufserlös der Wohncontaineranlage (36.000 Euro) für den Umbau des Bike- und Skateparks zum Dirtbikepark in Hilchenbach aus.

Im Ergebnis konnte damit kostenneutral ein lange bestehender Wunsch der Kinder und Jugendlichen in Hilchenbach wahr werden.

Der Eintritt zur Anlage hinter der Bahnunterführung ist frei - also auf ins Freizeitvergnügen!