Seiteninhalt

Behindertenbeauftragte der Stadt Hilchenbach

Neue Behindertenbeauftragte der Stadt Hilchenbach stellt sich vor

Der Rat der Stadt Hilchenbach hat in seiner Sitzung am 3. Juni einstimmig die Schaffung der Position einer oder eines kommunalen Behindertenbeauftragten und eine Satzung zur Wahrung der Belange von Menschen mit Behinderungen beschlossen.

Rat und Verwaltung verfolgen damit das Ziel, die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen zu beseitigen, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu gewährleisten und eine selbstbestimmte Lebensführung zu ermöglichen.

Zur Förderung der Gleichstellung und der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen bestellt Bürgermeister Holger Menzel nun Gudrun Roth, Mitarbeiterin im Fachbereich Schulen und Soziales, zur neuen kommunalen Behindertenbeauftragten der Stadt Hilchenbach. Gudrun Roth ist sich der verantwortungsvollen Aufgabe bewusst und freut sich diese übernehmen zu dürfen.


Zu ihren Aufgaben gehört es, Ansprechpartnerin für die Belange von Menschen mit Behinderungen in der Stadt Hilchenbach zu sein. Als Wegweiser informiert sie Menschen mit Behinderungen über die gesetzlichen Grundlagen. Sie gibt Praxistipps und zeigt weitere Möglichkeiten auf, wie und wo Menschen mit Behinderungen und ihre Angehörigen kompetente Hilfen erhalten können.

Ebenso achtet sie auf die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zur Gleichstellung und gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Sie wirkt bei der Gestaltung der politischen und sozialen Rahmenbedingungen für Menschen mit Handicap vor Ort mit. Auch wirbt sie um Solidarität und Verständnis für die Situation und die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen in allen Teilen der Gesellschaft. Ihre Initiativen zielen auf die Gestaltung einer gesellschaftlichen Wirklichkeit, in der Barrieren abgebaut und die Einstellung der Menschen so verändert werden, dass behinderte Mitbürgerinnen und Mitbürger als selbstverständlicher Teil der Gemeinschaft verstanden werden.

Den Arbeitskreis BARRIEREFREI Hilchenbach, entstanden aus der Demografie-Initiative der Stadt Hilchenbach im Jahr 2009, den Gudrun Roth seit dem Jahr 2012 moderiert, möchte sie als wichtigen Partner eng in ihre zukünftige Arbeit mit einbinden.

Ihr ist der Kontakt zu Betroffenen sehr wichtig, ebenso wie die enge Zusammenarbeit und der Austausch mit Organisationen, Einrichtungen sowie den Verantwortlichen in Politik und Verwaltung. Für Fragen, Informationen, Wünsche und Anregungen steht die neue Behindertenbeauftragte als Ansprechpartnerin allen gerne zum persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Kontakt:      

Stadt Hilchenbach

Gudrun Roth

Behindertenbeauftragte

Markt 13

57271 Hilchenbach

Telefon: 02733 299-229

Fax: 0733 288-288

E-Mail: g.roth@hilchenbach.de