Seiteninhalt

Wilhelm Münker - Ehrenbürger der Stadt Hilchenbach

Gedenken zum 50. Todestag am 20. September 2020

Als Mitbegründer des Deutschen Jugendherbergswerkes stellte sich Wilhelm Münker im Jahre 1909 eine Aufgabe, für die er sich bis zu seinem Tode am 20. September 1970 unermüdlich und aufopferungsvoll einsetzte.

Diesem mit der Ehrenbürgerschaft in Hilchenbach gewürdigten herausragenden Einsatz gedachte die Stadt Hilchenbach im Jahr seines 50. Todestages mit einigen Veranstaltungen, die ganz im Sinne von Wilhelm Münker an dessen Taten erinnern sollten.

Am 50. Todestag selbst, also am 20. September 2020, erfolgt ein kleiner Festakt mit geladenen Gästen.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr auf dem neuen Friedhof in Hilchenbach in der Schützenstraße. Unter anderem wird der 2. stellvertretenden Bürgermeister Olaf Kemper eine Ansprache halten. Abschließend legen Vertreter/innen des SGV-Präsidiums einen Kranz nieder.

Nach dem Festakt lädt die Stadt Hilchenbach zu einer Führung in Hilchenbach ein. Michael Thon wird auf dieser Tour zu den Gedenk- und Wirkungsstätten von Wilhelm Münker über dessen Leben und Werk informieren.

Als Ausklang des Gedenktages steht Eintopfessen in der Jugendherberge auf dem Programm.

Die Führung zum 50. Todestag schließt die Reihe bereits durchgeführter Touren in diesem Jahr ab. Diese waren im Rahmen der durch die Corona-Pandemie bedingten Höchstteilnehmerzahl von bis zu 10 Personen sehr gut besucht.

Die öffentlichen Führungen von Michael Thon fanden am 4. Juli, 22. und 29. August  sowie am 19. September statt.